Gelungene Generalprobe

von Wolfgang Hötzenegger am 09.07.2016 um 20:15

Im letzten Vorbereitungsspiel konnten die Blau Weißen einen 2:1 Sieg gegen die Vienna feiern.

Im letzten Test der Vorbereitung auf die kommende Saison in der Sky Go Ersten Liga ging es für die Königsblauen im heimischen Donaupark gegen den Vizemeister der vergangenen RL-Ost Saison, die Vienna. Eine intensive Trainingswoche lag hinter den Linzern, wo hauptsächlich im konditionellen Bereich und an der Fitness gearbeitet wurde. Nebenbei gab es in dieser Woche auch drei Testspiele und das steckte natürlich in den Knochen der Spieler.

Beide Mannschaften schenkten sich von Beginn an trotzdem nichts und gingen hohes Tempo. Die erste gute Möglichkeit fanden die Döblinger aus einem Freistoß vor. Gökcek traf dabei aber nur die Querlatte. In der 13. Minute dann erneut die Vienna mit Gefahr. Kurtisi kam nach einer Hereingabe von links frei im Strafraum zum Abschluss – Binder konnte mit einer tollen Parade entschärfen.

In der 17. Minute klopften die Königsblauen dann zum ersten Mal gefährlich an. Pellegrini mit einem feinen Pass auf Renner, der dann aber leider aus spitzem Winkel knapp scheiterte. Besser machte es unser Neuzugang von Wacker Innsbruck dann in der 29. Minute. Ein kurz abgespielter Freistoß von Abraham eröffnete die Möglichkeit und Renner ließ sich nicht zwei Mal bitten – der trockene Schuss in die lange Ecke war unhaltbar und es stand 1:0 für die Linzer.

Von den Gästen der Hohen Warte war dann nur mehr wenig zu sehen, umso überraschender der Ausgleich wenige Augenblicke vor dem Pausenpfiff. Keles nützte eine Unachtsamkeit in der Linzer Abwehr und konnte Binder zum 1:1 Ausgleich überwinden.

Nach Wiederanpfiff eine auf vier Positionen veränderte Linzer Mannschaft. Unter anderem kam auch mit Christopher Cvetko ein aktueller U19-Teamspieler (dzt. U21 Bolten Wanderers) zum Einsatz. Die Linzer mit einem flotten Beginn und gleich mit dem 2:1 Führungstreffer – einer Co-Produktion zweiter Neuzugänge. Die Vorarbeit von Pellegrini war ideal und der sehr engagierte agierende Goiginger konnte den Vienna-Schlussmann im zweiten Versuch überwinden.

Mit Fortdauer wurde die ohnehin schon sehr schwache Gegenwehr der Vienna noch immer weniger. Die Beine wurden schwerer und die Blau Weißen hatten Spiel & Gegner fest im Griff. Rund 20 Minuten vor dem Ende fand der eingewechselte Pecirep zwei sehr gute Gelegenheiten vor, konnte das Spiel aber nicht entscheiden.

Am Ende blieb es aber beim 2:1 Sieg für die Königsblauen und dieser geht auch in jedem Fall in Ordnung. Am kommenden Samstag wird es dann ernst. In der ersten ÖFB-Cup Runde wartet auswärts Regionalligist ATSV Stadl Paura.

MATCHCENTER
BW Linz vs. Vienna

Dein Kommentar zum Spiel: