Erste Liga | 22. Runde | Waldviertler Volksbank Arena
SV Horn
0:2
(0:0)
FC BW Linz

Mit dem „Horninator“ ins Waldviertel.

von Jürgen Philipp am 02.03.2017 um 07:21 | Foto: GEPA pictures

Klaus Schmidt ist in Horn kein gern gesehener Gast. In den letzten fünf Partien ging er gegen die Waldviertler stets als Sieger vom Platz. Diese Serie soll am Freitag halten.

Klaus Schmidt ist ein wahrer „Horn-Spezialist“. In den letzten fünf Partien (zweimal mit Kapfenberg, zweimal mit Innsbruck, einmal mit dem Stahlstadtklub) konnte er immer drei Punkte erringen. Die zweite „5-er-Serie“ sollte im „Sechs-Punkte-Spiel“ aber gebrochen werden, denn in den letzten fünf Duelle gegeneinander, gewann stets die Heimmannschaft. Also: Serie 1 bleibt bestehen, Serie 2 muss gehen. Wie das funktionieren soll, weiß der „Horninator“ Klaus Schmidt: „Wir werden versuchen die richtigen Hebel zu finden. Der Frühjahrsauftakt ist uns perfekt gelungen, wir konnten aber keine Plätze gut machen, daher haben wir keinen Grund abzuheben, sondern müssen weiter völlig konzentriert arbeiten.“ Der Gegner aus dem Waldviertel ist zwar nur vier Punkte vor dem Stahlstadtklub, doch das trügt: „Der SV Horn hat sich bisher noch völlig unter Wert geschlagen. Für mich hat diese Mannschaft das Potenzial für eine Top-3 Platzierung.“

Mit dem Japaner Nikki Havenaar und dem 30-fachen estnischen Teamspieler Ilja Antonov hat sich der Austro-Japanische Klub prominent verstärkt. Zwar gelten Japaner als sehr höflich und gastfreundlich, doch mit Gastgeschenken ist wohl nicht zu rechnen. Zu rechnen sollte aber mit einer ansehnlichen Linzer Fanschar sein. „Die Fans können uns so richtig puschen. Wir hoffen, dass viele kommen und uns unterstützen“, ruft Jakob Kreuzer zur Pilgerfahrt ins Hügelland. Kreuzer hat nach der Galavorstellung gegen Wiener Neustadt wichtiges Selbstvertrauen getankt: „In der Vorbereitung war ich ein wenig enttäuscht, weil ich nur ein Tor geschossen habe. Im Training hat es mit dem Toreschießen aber immer geklappt und so hat mir der Trainer das Vertrauen geschenkt.“ Dieses Vertrauen hat er auch verdient, denn er erzielte ebenso wie sein „Beifahrer“ im „Taxi Kreuzer“, Thomas Goiginger, ein Tor gegen Wiener Neustadt.

„Wo wir sind, ist oben“, lautet der Slogan der Waldviertel-Werbung. „Wo wir sind, geht’s steil bergauf“, müsste der Linzer Konter lauten. Den ersten Schritt könnte man in Horn setzen und man sollte von Anfang an Druck machen, denn in den ersten 15 Minuten schießt uns Linzern keiner so schnell ein Tor. Keine andere Mannschaft der Sky Go Ersten Liga hat weniger Gegentore in der Anfangsviertelstunde erhalten. Darauf lässt sich aufbauen. In diesem Sinne bis Freitag – oder wie der Japaner sagt: Dewa, kinyôbi made!

Daten

Spielort: Waldviertler Volksbank Arena
Ankick: Fr, 03.03.17, 18:30

Ausfälle bei BW

Jakob Kreuzer krank

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2012/13 el 6. 17.08.12 A 1:1
2012/13 el 15. 02.11.12 H 3:0
2012/13 el 24. 15.03.13 A 2:0
2012/13 el 33. 10.05.13 H 2:1
2016/17 el 4. 12.08.16 A 2:1
2016/17 el 13. 14.10.16 H 1:0

Dein Kommentar zum Spiel:

Weitere Spiele der 22. Runde

Liefering - FAC 1:0
LASK - Innsbruck 3:1
Wattens - Wiener Neustadt 3:0
A. Lustenau - KSV 0:0