Erste Liga | 27. Runde | Stadion Grödig
FC Liefering
0:3
(0:2)
FC BW Linz

Match in Grödig: Kann BW die Bullen zähmen?

von Jürgen Philipp am 06.04.2017 um 13:51 | Foto: GEPA pictures

Die Niederlage gegen den KSV ist abgehakt. Jetzt heißt es volle Konzentration auf die schwierige Auswärtspartie gegen den FC Liefering. Beide Mannschaften wollen die Pleiten der letzten Runde vergessen machen.

Die Partie gegen Kapfenberg war zum Haareraufen: Gut, dass Trainer Klaus Schmidt schon eine pflegeleichte Kurzhaarfrisur hat. 7:3 Torschüsse, 12:0 Eckbälle, klare Vorteile beim Ballbesitz und den Chancen – doch es hat nicht sollen sein: Coach Schmidt hat davor gewarnt, dass die Serie reißen kann, jetzt heißt es abputzen und wieder mit voller Konzentration ans Werk gehen. „Wir waren nicht clever und konzentriert genug, hatten zu wenig Nachdruck und haben hinten Fehler gemacht, die wir normalerweise nicht machen.“ Der Leistung der Linzer ist aber dennoch einiges abzugewinnen. Im Cup benötigte Red Bull Salzburg 110 Minuten ehe sie gegen den KSV den Siegtreffer erzielten und den Aufstieg fixierten.

Nun wartet mit Liefering ein extrem starker Gegner, der sich aber verwundbar zeigte. Zuletzt setzte es eine 5:0 Klatsche gegen bärenstarke Wattener. „Liefering wird natürlich alles daran setzen, diese Scharte wieder auszuwetzen, aber auch wir sind gefordert die letzte Niederlage wieder gut zu machen.“ Diese verrückte Liga ist damit um ein kurioses Kapitel reicher. Jeder kann jeden schlagen, kaum ein Spiel scheint ausrechenbar zu sein. Ein Albtraum für alle Lotto-Spieler. Eine Lotterie ist auch die Aufstellung der Salzburger: Keine andere Mannschaft der Sky Go Ersten Liga brachte mehr Spieler zum Einsatz wie die Jungbullen (25). Der Stahlstadtklub hingegen die wenigsten (14). „Auf individuelle Spieler kann man sich ohnehin nicht einstellen, aber auf das System und das ändert sich nicht gravierend.“ Welche Mannschaft am Freitag gegen unsere Blauweißen auflaufen wird, weiß wohl nur Liefering-Trainer Thomas Letsch. Das macht die Sache nicht leichter.

Unsere Jungs gewannen aber die beiden letzten Auswärtsspiele und könnten mit dem dritten Auswärtsdreier eine Premiere feiern: Das gab es in der Sky Go Ersten Liga noch nie. Unser Stahlstadtklub hat dabei ein Ass im Ärmel: unsere Fans. So wie gegen den FAC könnten auch diesmal unsere Anhänger die blauweißen Jungs nach vorne puschen und ein Auswärtsspiel zum Heimmatch machen. Gegen die Kapfenberger wurde von der ersten bis zur letzten Minute Stimmung gemacht, und wenn es etwas Positives außer einer guten, aber leider unbelohnten, Leistung gab, dann war es der Optimismus der Fans, von denen jeder ausnahmslos an den Klassenerhalt glaubt.

Daten

Spielort: Stadion Grödig
Ankick: Fr, 07.04.17, 18:30

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2016/17 el 9. 13.09.16 A 2:0
2016/17 el 18. 18.11.16 H 1:1

Dein Kommentar zum Spiel:

Weitere Spiele der 27. Runde

LASK - Horn 2:1
Innsbruck - Wiener Neustadt 2:2
A. Lustenau - Wattens 2:2
KSV - FAC 0:1