Testspiel | Stadion der Stadt Ried Kunstrasen
SV Ried
4:0
(3:0)
FC BW Linz

Niederlage gegen SV Ried

von Jürgen Philipp am 06.02.2017 um 17:00

Der FC Blau-Weiß Linz musste sich in Ried der Heimmannschaft mit 4:0 geschlagen geben, dennoch brachte der Test wichtige Aufschlüsse.

Am Rieder Kunstrasen hielt der FC Blau-Weiß Linz in den ersten 30 Minuten gegen den Achten der tipico Bundesliga gut mit. Dann riss der Faden. Durch Eigenfehler lag der Stahlstadtklub zur Halbzeit mit 3:0 hinten. Trainer Klaus Schmidt brachte in der zweiten Halbzeit vier neue Spieler, nach 60 Minuten wechselte er erneut drei frische Kräfte ein. Es war die Phase in der unser Team gegen die Innviertler wieder durchaus mithalten konnte. Erst ganz zum Schluss folgte mit dem 4:0 aus Sicht der Rieder der nächste Dämpfer.

Für den Coach dennoch ein wichtiger Test: „Es hat gezeigt, dass wir uns auf unsere Stärken konzentrieren müssen. Im Gegensatz zu den bisherigen Tests war heute die Defensive gefordert. Wir haben gesehen, wie wichtig es ist gegen den Ball zu arbeiten.“ Für die Mannschaft war das Spiel gegen die Innviertler somit eine Art Weckruf, wenngleich Schmidt einräumt: „Für Ried beginnt die Saison bereits, wir haben noch zweieinhalb Wochen Zeit. Deshalb war der Gegner heute sicher auch spritziger und aggressiver als wir es waren.“

MATCHCENTER
Ried vs. BW Linz

Dein Kommentar zum Spiel:

Matchcenter