Testspiel | Sportzentrum Graz-Weinzödl Kunstrasen
SC Kalsdorf
0:3
(0:2)
FC BW Linz

3:0 Sieg gegen Kalsdorf

von Jürgen Philipp am 11.02.2017 um 16:58

In einer guten und kontrollierten Partie konnte der Stahlstadtklub Chancen wieder in Tore ummünzen, und gewann gegen Kalsdorf 3:0.

Für Fahnenschwenker Roman „Dino“ Jungwirth war der heutige Tag ohnehin schon ein Festtag – er heiratete seine Kerstin. Quasi als Hochzeitsgeschenk der Mannschaft an das junge Paar gab es einen klaren 3:0 Sieg im Sportzentrum Graz-Weinzödl gegen den FC Kalsdorf. Der Siebte der Regionalliga Mitte sollte es mit entschlossenen Linzern zu tun bekommen. „Vor allem die ersten 60 Minuten waren stark. Wir waren ständig torgefährlich und konnten die Chancen auch ummünzen. Ich bin rundherum zufrieden“, findet Trainer Klaus Schmidt lobende Worte. Sowohl die Stabilität in der Defensive, als auch der Zug zum Tor haben gestimmt, und so stand es nach 45 Minuten 2:0 durch Tore von Thomas Goiginger und Neuerwerbung Markus Blutsch.

Zahlreiche Wechsel, vor allem ab der 60. Minute, störten zwar ein wenig den Spielfluss, die Kalsdorfer wurden aber dennoch kontrolliert und die Blau-Weißen ließen nie etwas anbrennen. Einziger Wermutstropfen: Thomas Hinum musste verletzungsbedingt ausgetauscht werden. Sinisa „Sigi“ Markovic unterstrich mit dem dritten Tor in Graz die gute Performance. „Es war ein verdienter Sieg. Die Leistung hat gepasst, vor allem in der Offensive“, ist auch Ko-Trainer Max Babler sichtlich zufrieden. 14 Tage vor Meisterschaftsbeginn zeigte der Linzer Sturm somit wieder ein klares Lebenszeichen.

MATCHCENTER
Kalsdorf vs. BW Linz

Dein Kommentar zum Spiel:

Matchcenter