Testspiel | Sportanlage Rohrbach-Berg
Celtic Glasgow
1:0
(0:0)
FC BW Linz

Unglückliches 0:1 gegen Celtic Glasgow

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 28.06.2017 um 17:35

Gegen den schottischen Serienmeister machen die Blau Weißen lange Zeit eine gute Figur, müssen sich aber am Ende mit einem 0:1 geschlagen geben.

Zweites Vorbereitungsspiel für den FC Blau Weiß Linz und unsere Mannschaft traf dabei auf den schottischen Serienmeister Celtic Glasgow. In der abgelaufenen Saison konnten die Schotten mit 106 Punkten nach 38 Runden ohne Niederlage den Titel in der Scottisch Premiership erringen und wollen auch in der kommenden Saison wieder entsprechend angreifen. Um den Feinschliff zu erlangen, ist die Mannschaft von Brendan Rodgers derzeit zu Gast in Aigen/Schlägl auf Trainingslager.

Vor rund 1.200 Besuchern auf dem Rohrbacher Sportplatz ging die Partie sehr ausgeglichen los. Die Schotten versuchten dann immer wieder mit viel Ballbesitz das Heft in die Hand zu nehmen. Die Blau Weißen, defensiv hervorragend eingestellt, ließen aber kaum etwas zu und so präsentierte sich die Partie über weite Strecken sehr ausgeglichen. Nach rund 20 Minuten fanden beide Teams die ersten wirklich guten Tormöglichkeiten vor. Griffits scheiterte auf Seiten Celtics zuvor an der Latte und im Gegenzug konnte sich Keeper de Vries gegen Anic auszeichnen.

Auch in weiterer Folge hatten die Blau Weißen mit dem Vorstößen des schottischen Meisters keine Probleme und in der 37. Minute holte sich Hankic nach einer sehenswerte Parade eines Freistoßes den verdienten Szenenapplaus. Kurz vor der Pause dann wohl die beste Gelegenheit des Spiels. Nach einer Ecke kam Templ aus kurzer Distanz am langen Eck zum Kopfball – de Vries konnte sich aber auch hier mit einem großartigen Reflex auszeichnen.

In den zweiten 45 Minuten wechselten beide Trainer vollständig durch. Am Spielgeschehen änderte sich aber kaum etwas. Die Zuschauer sahen weiterhin eine sehr ausgeglichene Partie mit wenigen Strafraumszenen. Gefahr keimte zu meist nur nach ruhenden Bällen auf.

In der Schlussphase erhöhten die Schotten noch einmal den Druck, konnten sich aber gegen die souverän agierende Defensive der Linzer nicht durchsetzen. Als alles bereits mit einem torlosen Unentschieden gerechnet hat, kam Celtic dann doch noch zur mehr als glücklichen Führung. Aus einer sehr unübersichtlichen Situation traf Forrest in der 84. Minute mit einem Flachschuss aus rund 18 Metern ins Schwarze. Und das war dann auch gleichzeitig der Endstand.

Die Königsblauen konnten dem schottischen Serienmeister lange Zeit die Stirn bieten und nehmen viele Erfahrungen mit in die nächsten intensiven Trainingstage.

MATCHCENTER
Celtic FC vs. BW Linz

Dein Kommentar zum Spiel: