Erste Liga | 2. Runde | Stadion Wiener Neustadt
SC Wiener Neustadt
4:0
(3:0)
FC BW Linz

Nichts zu holen in Wiener Neustadt

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 28.07.2017 um 18:00 | Foto: GEPA Pictures

Nach ausgeglichener Anfangsphase am Ende eine deutliche 4:0 Niederlage gegen Wiener Neustadt!

Die zweite Runde der Ersten Liga führte den FC Blau Weiß Linz nach Niederösterreich, zum SC Wiener Neustadt. Die Elf um Neo-Trainer Roman Mählich konnte mit einem 1:0 Erfolg im Auftaktmatch gegen Titelfavorit Ried ein erstes Ausrufezeichen setzen und wollte gegen unsere Mannschaft mit Rückenwind vor eigenem Publikum unbedingt nachlegen. Aber auch die Königsblauen konnten mit ihrem Auftaktmatch gegen starke Innsbrucker zufrieden sein und hatten nicht vor, sich heute zu verstecken. Trainer Gorenzel nahm gegenüber dem vergangenen Wochenende keine Änderungen vor und schickte die exakte gleiche Startelf ins Rennen.

Es wurde eine Partie auf Augenhöhe erwartet und so gestaltete sich zumindest die Anfangsphase. Beide Mannschaften mit viel Elan im Spiel nach vorne und nach 13 Minuten mit der ersten Top-Chance für die Linzer! Nach einer Flanke von Hartl zwang Templ per Kopf Keeper Schierl zu einer Glanzparade. Die anschließende Ecke ebenfalls brandgefährlich! Hartl per Kopf und im letzten Moment wurde das Leder von der Linie gekratzt. Es war die beste Phase unserer Mannschaft, aber leider wollte das Tor nicht gelingen.

Wiener Neustadt dagegen viel effizienter. In der 26. Minute war es ein Vorstoß über rechts. Gründler brachte die Flanke in den Strafraum, wo Anic zwar klären konnte, Ivan Ljubcic im zweiten Versuch dann aber unhaltbar in die linke Ecke traf. Von diesem Gegenschlag sollten sich die Blau Weißen nicht mehr erholen. Von da an spielte nur mehr die Elf von Roman Mählich, die in der 35. Minute den Spielstand in die Höhe schrauben konnte. Dejan Ljubcic kam durch die Mitte und flankte in den Strafraum, wo Salihi das Kopfballduell gegen Maier für sich entscheiden und auf 2:0 erhöhen konnte.

Auch in den Zweikämpfen dann unsere Mannschaft immer wieder einen Schritt zu spät und das beflügelte Wiener Neustadt immer mehr. Kurz vor Ende der ersten Hälfte dann sogar noch das 3:0! Harrer über links mit viel Platz, die ideale Hereingabe und Rusek aus kurzer Distanz mit dem erfolgreichen Abschluss.

Aber auch in der zweiten Spielhälfte sollte den Linzern an diesem gebrauchten Tag die Trendwende nicht gelingen. Wiener Neustadt kam hochmotiviert aus der Kabine und wollte mehr! Den Stahlstädtern gelang es dann zwar die Angriffsbemühungen zu neutralisieren, konnten aber nach vorne hin nicht entscheidend gefährlich werden.

Erst nach gut einer Stunde konnten die Linzer den einsetzenden Schlendrian des Gegners nützen. Chancen von Templ, Hartl & Co wurden aber allesamt vom starken Keeper Schierl zu Nichte gemacht. Die Antwort von Wiener Neustadt sprach Bände! Nach einem Eckball von der linken Seite war es Hager, der in der 69. Minute per Kopf das 4:0 mit seinen Mitspielern feierte. Hänge Köpfe bei den Blau Weißen soweit das Auge reichte, aber es ging noch gut 20 Minuten und Trainer Mählich kurbelte und forderte mehr von seiner Mannschaft, die auch in weiterer Folge nicht locker ließ und unsere Mannschaft ständig beschäftigte.

Am Ende blieb es beim deutlichen 4:0. Ein rabenschwarzer Tag für die Blau Weißen, an dem es sicher nichts zu beschönigen gibt. Jetzt heißt es Mund abputzen und hart weiterarbeiten.

MATCHCENTER
Wiener Neustadt vs. BW Linz

Dein Kommentar zum Spiel:

Weitere Spiele der 2. Runde

Liefering - Wattens 0:1
Hartberg - FAC 3:1
Innsbruck - KSV 0:0
A. Lustenau - Ried 0:2