Erste Liga | 6. Runde | Linzer Stadion
FC BW Linz
1:1
(0:0)
TSV Hartberg

Unentschieden gegen Hartberg

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 15.08.2017 um 17:24 | Foto: GEPA Pictures

Die Blau Weißen sind lange Zeit auf der Siegerstraße und müssen erst in der Nachspielzeit den Ausgleichstreffer hinnehmen.

In der sechsten Runde der Ersten Liga war der TSV Hartberg zu Gast im Linzer Stadion. Der Aufsteiger aus der Steiermark erwischte einen hervorragenden Ligastart und belegte vor der Partie den vierten Tabellenrang. In der abgelaufenen Runde bewies die Elf von Christian Ilzer tolle Moral – gegen den FC Liefering konnte ein 0:2 Rückstand noch zu einem Punktegewinn egalisiert werden. Im Lager der Königsblauen war man nach zuletzt vier Punkten aus zwei Spielen mit dem Aufwärtstrend zufrieden. Gegen den TSV Hartberg sollte aber auf jeden Fall weiter auf das Punktekonto einbezahlt werden.

Trainer Gorenzel konnte dabei wieder auf Kapitän Flo Maier und Patrick Schagerl zurückgreifen. Ante Anic (verletzt) und Felix Huspek (gesperrt) waren dagegen nicht mit von der Partie. Volle Konzentration und deutlich mehr als 100% hat der Coach gefordert – die Blau Weißen taten sich aber zu Beginn alles andere als leicht. Die Steirer erwischten einen guten Start und konnten sofort Druck aufbauen. Erst nach rund 10 Minuten gelang es den Königsblauen die Partie ausgeglichener zu gestalten und selbst offensiv Akzente zu setzen. Die erste gute Möglichkeit erst in der 28. Minute, allerdings für den TSV Hartberg. Nach einer Hereingabe von der linken Seite konnte Hankic nicht entscheiden klären – Maier musste dann gegen Mislov auf der Linie retten.

Praktisch im Gegenzug dann aber die Blau Weißen mit der besten Gelegenheit. Nach einer Hereingabe von Hartl war es zuerst Pellegrini und dann Templ mit der aussichtsreichen Möglichkeit – beide Male konnten die Gäste aber bereinigen. In der 32. Minute wieder die Steirer im Vorwärtsgang – Gölles versuchte es mit einem Schuss aus der zweiten Reihe und zwang Hankic zu einer Glanzparade. Keine weiteren Höhepunkte mehr bis zum Pausenpfiff und die Partie ging damit torlos in die Kabinen.

Auch zu Beginn des zweiten Durchgangs erwischten die Steirer den besseren Start. Die Blau Weißen aber blieben dran und hatten dann in der 53. Minute den großen Moment. Brandstätter als Abfangjäger, kam mit Tempo durch die Mitte und bediente Pellegrini mit der Flanke im Strafraum mustergültig – der wuchtige Kopfball von „Pelle“ dann unhaltbar für Keeper Swete und es stand 1:0 für die Königsblauen. Die rund 1.100 Besucher hielten dann in der 65. Minute den Atem an, als unser Torschütze nach einem Zweikampf schmerzverzerrt liegenblieb. Pellegrini verletzte sich schwer und musste direkt ins Krankenhaus abtransportiert werden. Ein echter Schock für unsere Mannschaft, die dann aber noch 20 intensive Minuten vor sich haben sollte.

Hartberg versuchte alles! Die Steirer warfen alles nach vorne und hatten in der 85. Minute die ganz dicke Möglichkeit. Nach einer Hereingabe von Kröpfl war es Siegl, der am langen Eck nur die Stange traf. Dramatik pur auf der Gugl. Unsere Mannschaft konnte sich kaum mehr Luft verschaffen und in der 91. Minute kamen die Gäste dann tatsächlich noch zum Ausgleich. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld brachte Gölles den Ball in den Strafraum, Gabriel und Brandstätter konnten nicht entscheidend klären und Tadic konnte damit mehr als schmeichelhaft zum 1:1 abschließen.

Nicht zu glauben! Zuerst Pellegrini verloren und dann auch noch in der Nachspielzeit der Gegentreffer erhalten. Sieben Minuten wurde aufgrund der Verletzung nachgespielt und dann auf einmal noch der Matchball für unsere Mannschaft. Hartl kam in der 96. Minute im Strafraum zum Abschluss – brachte das Leder aber nicht an Swete vorbei.

Es blieb beim 1:1 Unentschieden. Für die Blau Weißen heute in jedem Fall zwei verlorene Punkte – aber viel schwerer wiegt da der Ausfall von Goalgetter Tobias Pellegrini – ALLES GUTE PELLE!!!

MATCHCENTER
BW Linz vs. Hartberg

Dein Kommentar zum Spiel:

Das Spiel wurde präsentiert von:

Dog City Linz

Weitere Spiele der 6. Runde

Ried - Innsbruck 4:1
Liefering - FAC 3:1
Wattens - A. Lustenau 1:2
KSV - Wiener Neustadt 0:0