Erste Liga | 9. Runde | Gernot Langes Stadion | 1.200 Zuschauer
WSG Wattens
2:2
(0:2)
FC BW Linz

Tiroler Wochen starten in Wattens

von Jürgen Philipp am 07.09.2017 um 11:49 | Foto: GEPA Pictures

Vier Spiele in zehn Tagen sind zu absolvieren. Der erste Weg führt den Stahlstadtklub nach Wattens, wo man mit einem neu formierten Gegner rechnet.

Nach der Länderspielpause geht es wieder Schlag auf Schlag. Innerhalb von nur zehn Tagen stehen vier Partien an: Wattens, Innsbruck, Wiener Neustadt und das Cupmatch gegen Wimpassing. Zum Auftakt dieser englischen Wochen gibt es zuerst Tiroler Tage. Mit Wattens wartet ein Gegner der bisher unter den Erwartungen blieb: „Wattens ist wie ein angeschlagener Boxer und wie wir wissen, sind genau solche Boxer am gefährlichsten“, ist sich Trainer Günther Gorenzel sicher. Der Coach erwartet einen Gegner, der die Länderspielpause wohl genutzt haben wird: „Sie haben taktisch viel probiert und haben sich neu aufgestellt.“ Es ist daher mit einer hart umkämpften ersten Halbzeit zu rechnen: „Die Stärke von Wattens war immer diese Wucht und die Geschlossenheit. Mit einer solchen Wucht ist in den ersten 30 bis 45 Minuten zu rechnen.“ Das Rezept dagegen heißt kämpfen, rackern und konzentriert zu arbeiten. „Wir müssen zuerst hart Fußballarbeiten bevor wir zu spielen beginnen, umgekehrt wird das nicht funktionieren.“

Daran wurde in Linz bereits gearbeitet: „Auch wir haben unsere Spielidee weiterentwickelt und an der Spielkontrolle gearbeitet. Ich will nicht Passagier bei einem Spiel sein, sondern der Kapitän“, unterstreicht der Duke. Es wird also entscheidend sein, den Kampf anzunehmen und in der Kristallstadt Schritt für Schritt die Kontrolle zu übernehmen. Doch unsere Blauweißen sind nach wie vor mit Verletzungssorgen konfrontiert. Zu den drei Langzeitverletzten Tobias Pellegrini, Manuel Krainz und Jakob Kreuzer – „Sie haben mit dem Rehatraining bereits begonnen und machen gute Fortschritte“ – fallen weiterhin Ante Anic und Sigi Markovic aus. Der Neuzugang Emir Halilovic wurde an das Team herangeführt: „Er ist ein hervorragender Fußballer, nur merkt man, dass er zwei Monate kein Mannschaftstraining mehr absolviert hat und sich in dieser Zeit selbst fit hielt.“ Emir absolvierte Individualtrainings und ist eine Option für das Spiel unseres Stahlstadtklubs. „Es wird aber noch ein wenig dauern, bis er auf 100% ist.“

Daten

Spielort: Gernot Langes Stadion
Ankick: Fr, 08.09.17, 18:30

Ausfälle bei BW

Jakob Kreuzer Kreuzband- und Meniskusriss
Manuel Krainz Innenbandanriss im Knie
Tobias Pellegrini Verrenkungsfraktur Sprunggelenk
Ante Anic Adduktorenverletzung
Sinisa Markovic Sehnenverletzung

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2016/17 el 1. 22.07.16 H 0:3
2016/17 el 10. 16.09.16 A 0:0
2016/17 el 19. 25.11.16 H 0:0
2016/17 el 28. 14.04.17 A 3:3

Dein Kommentar zum Spiel:

Weitere Spiele der 9. Runde

A. Lustenau - Hartberg 1:2
KSV - Ried 2:1
Wiener Neustadt - Liefering 2:0
FAC - Innsbruck 1:1