Erste Liga | 15. Runde | Stadion Hartberg
TSV Hartberg
2:0
(2:0)
FC BW Linz

Niederlage gegen Hartberg

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 20.10.2017 um 17:30

Beide Mannschaften wollten ihre Durststrecke ablegen, doch am Ende hatten nur die Hartberger etwas zu lachen. Dank einer starken ersten Halbzeit gewinnen die Steirer mit 2:0.

Zum 13. Mal führte der Weg des FC Blau Weiß Linz in die Profertil Arena nach Hartberg zum fälligen Meisterschaftsspiel. Nach 14 gespielten Runden lagen die Oststeirer mit 22 Punkten an der fünften Stelle der Tabelle und mussten in der abgelaufenen Runde, wie auch die Linzer, eine Niederlage zur Kenntnis nehmen. Gegen Liefering gab es beim 3:1 nichts zu holen und die Elf von Trainer Ilzer wollte nach zuletzt vier sieglosen Spielen unbedingt wieder anschreiben.

Bei den Blau Weißen regelte sich die Aufstellung aufgrund der unzähligen Verletzten beinahe von selbst. Zumindest auf Thomas Hinum konnte Trainer Gorenzel heute wieder zurückgreifen. Nach einer ausgeglichenen Anfangsphase gelang es den Steirern nach rund 10 Minuten die Zügel in die Hand zu nehmen und Druck aufzubauen. Nach 12 Minuten dann auch gleich die erste TOP-Chance. Sanogo konnte sich über rechts durchsetzen, legte quer für Mislov und der zielte aufs leere Tor – Kerschbaumer rettete mit einer Heldentat, und verletzte sich dabei unglücklich, was auch wesentlich für den weiteren Spielverlauf war. Als Kerschbaumer noch behandelt wurde, kam Hartberg zu einer Ecke. Sanogo brachte das Leder in die Mitte, wo Tadic freistehend in die lange Ecke traf.

Auch in weiterer Folge machten uns die Steirer das Leben schwer. Immer wieder angetrieben von Trainer Ilzer, brachten Tadic, Sanogo & Co unsere Abwehr mächtig ins schwitzen. Nach vorne ging bei unserer Mannschaft viel zu wenig. Verunsicherung, viele Ballverluste und ein sehr hoch verteidigender Gegner waren nur einige der Gründe.

Nach rund einer halben Stunde verpuffte der große Druck der Steirer dann etwas und die Linzer konnten die Partie zunehmend ausgeglichener gestalten. Und als alles schon mit dem Pausenpfiff rechnete, kamen die Hausherren noch einmal zu einem Eckball und es sollte das zweite Gegentor nach einer Standardsituation für unsere Mannschaft werden. Tadic brachte diesmal das Leder in den Strafraum, wo Göllner aus dem Getümmel vielumjubelnd zum 2:0 traf.

Trainer Gorenzel reagierte zur Pause und brachte Krainz für Halilovic. Hartberg im zweiten Durchgang mit der komfortablen Führung im Rücken sehr abwartend. Man überließ den Blau Weißen das Feld, doch unsere Mannschaft tat sich sehr schwer richtigen Zugriff zu bekommen. Trotz mehr Ballbesitz und Spielanteilen waren Strafraumszenen Mangelware. Die beste Möglichkeit dann in der 63. Minute, als Templ nach einer Hereingabe von der rechten Seite per Kopf ideal anvisierte, doch Rasswalder für den geschlagenen Keeper Swete gerade noch auf der Linie klären konnte.

In der 78. Minute dann die große Möglickeit für Hartberg auf die endgültige Entscheidung. Fischer war nicht zu halten und setzte aus rund 13 Metern das Leder nur hauchdünn am Tor vorbei. So blieb es beim 2:0. Bei den Linzern kam dann noch Brandstätter in der Schlussphase in die Partie und in der 86. Minute hatte Swete nach einem Abschluss von Krainz Probleme – ein Treffer wollte aber nicht mehr gelingen.

Der TSV Hartberg gewinnt gegen den FC Blau Weiß Linz verdient mit 2:0.

MATCHCENTER
Hartberg vs. BW Linz

Dein Kommentar zum Spiel:

Weitere Spiele der 15. Runde

A. Lustenau - Wattens 2:0
Innsbruck - Ried 1:1
Wiener Neustadt - KSV 4:2
FAC - Liefering 1:1