Erste Liga | 27. Runde | Gernot Langes Stadion | 1.000 Zuschauer
WSG Wattens
1:0
(0:0)
FC BW Linz

Knappe Niederlage in Wattens

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 06.04.2018 um 17:32

Es war über weite Strecken ein offener Schlagabtausch, doch wenige Minuten vor Schluss müssen die Blau Weißen dann doch noch den Gegentreffer durch Jurdik einstecken.

Zum Ende der englischen Woche ging die Reise für den FC Blau Weiß Linz zum fälligen Meisterschaftsspiel der 27. Runde nach Wattens, ins Gernot Langes Stadion. Die Silberberger Elf lag in der aktuellen Tabelle zwei Punkte vor unserer Mannschaft auf Rang acht. Alle drei bisherigen Begegnungen im Rahmen der der Ersten Liga zwischen diesen beiden Mannschaften endeten in Tirol jeweils Unentschieden und nach dem Last-Minute Erfolg gegen den FAC wollte unsere Mannschaft heute unbedingt nachlegen.

Vor rund 1.000 Besuchern erwischten die Gastgeber den besseren Start, hatten mehr Spielanteile und konnten die Blau Weißen unter Druck setzen. Nach rund 10 Minuten aber gelang es unserer Mannschaft sich zu befreien und von diesem Zeitpunkt an, war die Partie komplett ausgeglichen. Der forsche Auftritt der Königsblauen irritierte die Elf von Coach Silberberger sichtlich.

Beide Teams suchten ihr Heil in der Offensive – auf die großen Tormöglichkeiten musste man aber lange warten. In der 36. Minute tauchte Hinum nach Vorarbeit von Lüchinger völlig frei im Strafraum auf – brachte den Ball aber aus kurzer Distanz nicht im Tor unter - es war eine 100% Tormöglichkeit. Kurz vor der Pause dann die beste Gelegenheit für die Hausherren. Nach einem Distanzschuss aus vollem Lauf von Schnegg scheiterte dieser nur ganz knapp. Torlos ging die Partie wenig später in die Kabinen.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit erwischten die Blau Weißen einen tollen Start. Mit viel Power und Offensivgeist kam unsere Mannschaft zurück auf den Rasen und setzten die WSG unter Druck. Zwingende Möglichkeiten resultierten daraus aber nicht und so konnten die Wattener nach gut einer Stunde wieder das Kommando übernehmen.

In der Schlussviertelstunde entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit leichten Vorteilen für Wattens. Aber auch die Tiroler konnten sich nicht wirklich zwingende Tormöglichkeiten erspielen und so blieb die Partie weiter total offen. Als alle eigentlich schon mit einem Unentschieden gerechnet hatten, schlugen die Hausherren dann in der 84. Minute eiskalt zu. Nach einem Freistoß konnte Pikkarainen zuvor den langen Ball nicht klären – Jurdik kam im Strafraum an den Ball, ließ Huspek und Hankic keine Chance und traf aus der Drehung zum 1:0 für Wattens.

Die Linzer versuchten noch einmal alles, bekamen aber in den letzten Minuten keinen echten Zugriff mehr auf die Defensive der Hausherren und so blieb es am Ende beim 1:0 für die Tiroler.

 

MATCHCENTER
Wattens vs. BW Linz

check: 0

Weitere Spiele der 27. Runde

A. Lustenau - Hartberg 0:4
KSV - Ried 0:0
Wiener Neustadt - Liefering 0:1
FAC - Innsbruck 0:2