Bezirksliga Nord | 3. Runde | Donauparkstadion
BW Linz Amateure
0:2
(0:1)
Vorderweißenbach

Amateure unterliegen Vorderweißenbach

von Wolfgang Hötzenegger am 02.09.2017 um 18:37 | Foto: FC Blau Weiß Linz

Gegen die Union Vorderweißenbach gab es für die Blau Weißen Amateure beim 0:2 vor eigenem Publikum nichts zu holen.

Die dritte Runde der Bezirksliga Nord war für die Blau Weißen Amateure auch gleichzeitig der erste Aufgalopp in der neuen Saison im heimischen Donaupark. Der Gegner aus Vorderweißenbach ist mit Sieg und Niederlage in die neue Spielzeit gestartet. Trainer Gerhard Müler wollte Linz auf jeden Fall nicht mit leeren Händen verlassen und richtete seine Mannschaft dementsprechend offensiv orientiert aus.

Unsere Mannschaft, auch heute wieder mit einer blutjungen Truppe und ohne Verstärkung aus der Profiabteilung, wollte aber paroli bieten und fand vor rund 100 Besuchern auch gut in das Spiel hinein. In der sechsten Minute war es Skrobic, der nach feinem Zuspiel von Dindic bereits jubelnd abdrehte – im letzten Augenblick ging aber noch die Fahne nach oben.Wenige Minuten später konnte sich Gästekeeper Birngruber zwei Mal gegen Schüsse von Osmani und Skrobic auszeichnen.

In der 13. Minute dann die erste gute Möglichkeit für die Gäste. Prihoda kam im Strafraum zum Abschluss – Keeper Hartig konnte sich auszeichnen, ging aber dann zu energisch auf den zweiten Ball und Schiedsrichter Paschinger zeigte auf den Punkt. Der gefoulte wollte unbedingt selbst verwerten und so war es dann auch. Prihodar stellte auf 1:0 für Vorderweißenbach.

In weiterer Folge konnten die Gäste mit der Führung im Rücken das Heft in die Hand nehmen. Die Blau Weißen, mit zu vielen Abspielfehlern, machten es Vorderweißenbach in dieser Phase aber auch nicht wirklich schwer. Auch nach rund einer halben Stunde ein unverändertes Bild. Die Mühlviertler dem 2:0 näher, als die Blau Weißen dem Ausgleich, das änderte auch nichts an der Tatsache, dass Osmani nach einer schönen Einzelaktion in der 32. Minute das Tor nur um Haaresbreite verfehlte. In der 34. Minute die dicke Möglichkeit für die Gäste. Nach weitem Ball kam Mühleder aus kurzer Distanz im Strafraum zum Abschluss – Hartig mit einem unglaublichen Reflex und am Ende Ziric konnten den neuerlichen Gegentreffer verhindern.

Mit der knappen und verdienten 1:0 Führung für Vorderweißenbach ging es dann auch in die Kabinen. Die Königsblauen kamen deutlich aggressiver auf den Platz zurück. Trainer Buchegger dürfte da die richtigen Worte gefunden haben und brachte mit Musongi frischen Wind auf der linken Seite. Es war auch die Vorarbeit von Musongi in der 52. Minute, die Skrobic zu einer sehr guten Möglichkeit verhalf. Sein Abschluss aus spitzem Winkel ging aber knapp am langen Eck vorbei.

Die Blau Weißen blieben am Drücker und hatten dann nach rund einer Stunde die beste Phase. Vorderweißenbach wurde immer stärker unter Druck gesetzt. Aus einem Freistoß, getreten von Osmani, konnten sich die Gäste aus dem Getümmel erst in letzter Sekunde befreien. Es wollte aber kein Treffer aus dem Übergewicht gelingen und so kam, was kommen musste. In der 70. Minute kamen die Gäste gefährlich in den Linzer Strafraum – ein Schuss aus halblinker Position konnte noch geklärt werden, gegen den zweiten Versuch von Lehner war Keeper Hartig dann aber machtlos. Es stand 2:0 für Vorderweißenbach.

Allen Angriffsbemühungen zum Trotz und einem Lattentreffer von Osmani aus einem Freistoß in der 85. Minute blieb es am Ende bei der 0:2 Niederlage und den drei Punkten für Vorderweißenbach. Man merkt bei den Königsblauen ganz deutlich, dass diese extrem junge Mannschaft einfach noch ein wenig Zeit und Geduld braucht.

MATCHCENTER
BW Linz A. vs. Vorderweißenbach

Dein Kommentar zum Spiel:

Matchcenter

Weitere Spiele der 3. Runde

Aigen-Schlägl - Wartberg 0:2
Ottensheim - Bad Leonfelden 0:2
Hellmonsödt - Haibach 3:2
Putzleinsdorf - Eferding 0:0
BW Linz A. - Vorderweißenbach 0:2
Schweinbach - St. Oswald 3:1
Julbach - Hofkirchen 4:0