Bezirksliga Nord | 4. Runde | Sportplatz Hofkirchen im Mühlkreis
Hofkirchen/Mühlkreis
4:0
(1:0)
BW Linz Amateure

Blau-Weiß-Amateure treten auf der Stelle

von Wolfgang Hötzenegger am 10.09.2017 um 10:43 | Foto: FC Blau Weiß Linz

Mit einer blutjungen Mannschaft war gegen Hofkirchen nichts zu holen. Die Blau Weißen Amateure unterliegen 4:0.

Vierte Runde der Bezirksliga Nord! Die Blau Weißen Amateure mussten nach Hofkirchen und gegen die Mühlviertler musste Trainer Bernhard Buchegger aufgrund der angespannten Personalsituation einmal mehr eine blutjunge Mannschaft ins Rennen schicken.

Die Königsblauen starteten aber trotzdem sehr ambitioniert in die Partie. „ Wir hatten uns vorgenommen, aus einer kompakten Defensive heraus nach vorne Druck zu erzeugen“, so unser Trainer, der aber schon wusste, dass das heute eine richtig schwere Aufgabe werden wird. Über die Flügel fand unsere Mannschaft in der Anfangsphase zwei Möglichkeiten vor – es schaute aber dabei leider nichts Zählbares heraus.

Nach den ersten 15 Minuten ging der Zugriff in der Offensive verloren – folglich zogen sich die Linzer weiter zurück und überließen Hofkirchen das Feld. Das Rezept auf Konter zu spielen wurde zwar versucht, zeigte aber aufgrund zu vieler Abspielfehler in der Vorwärtsbewegung kaum Wirkung. Der Gegentreffer kurz vor der Pause war dann absehbar. Die Blau Weißen agierten über die halblinke Abwehrseite zu passiv, der Ball kam in den Strafraum und Höglinger machte in der 45. Minute das 1:0 für die Hausherren.

In der Halbzeitpause stellten die Blau Weißen Amateure von einer Fünferkette auf 4-2-3-1 um und erwischten wieder einen guten Start. Die Tore machte aber der Gegner - 47. Minute, schlechtes Zweikampfverhalten über die linke Abwehrseite, die Flanke konnte nicht verhindert werden – Überzahl im Strafraum für Hofkirchen und Witti traf zum 2:0. Keine gute Phase in weiterer Folge für die Elf von Bernhard Buchegger. „ Wir haben es nicht mehr geschafft uns aufzubäumen bzw. nach vorne Druck zu erzeugen. Viele Zweikämpfe gingen verloren und generell fehlte uns die zündende Idee, noch einmal ins Spiel zu kommen. Im zweiten Abschnitt kamen wir zu keinem einzigen Torschuss“, so die deutlichen Worte von unserem Trainer.

In der 55. Minute dann zu allem Überdruss auch noch ein Eigentor durch Raufi, nach einem langen Ball in den Strafraum von der linken Seite. Den Schlusspunkt setzten die Hausherren dann in der 90. Minute durch einen von Ranetbauer direkt verwandelten Freistoß. Hofkirchen gewinnt gegen die Blau Weißen Amateure deutlich mit 4:0.

Fazit von Trainer Buchegger nach dem Spiel:

„Wir sind mit sechs verletzten Spielern diese schwierige Aufgabe angegangen. Uns fehlt momentan einfach die Erfahrung auf dem Feld. Zwei Spieler haben heute überhaupt erst ihre ersten Minuten in der Kampfmannschaft erlebt. Wir müssen schauen, dass wir körperlich zulegen und die Verletzten wieder zurückbekommen. Es geht jetzt für uns bis zur Winterpause um jeden Punkt. Wir müssen die Situation ernst nehmen und dürfen die Nerven nicht wegschmeißen. Für viele ist das eine neue Situation und wir werden die Jungs jetzt im Training wieder aufrichten.“

MATCHCENTER
Hofkirchen vs. BW Linz A.

Dein Kommentar zum Spiel:

Matchcenter

Weitere Spiele der 4. Runde

Wartberg - Ottensheim 2:0
Hofkirchen - BW Linz A. 4:0
Eferding - Julbach 1:4
Schweinbach - Vorderweißenbach 1:3
St. Oswald - Aigen-Schlägl 1:5
Haibach - Putzleinsdorf 2:3
Bad Leonfelden - Hellmonsödt 3:0