Bezirksliga Nord | 12. Runde | Donauparkstadion
BW Linz Amateure
1:1
(0:0)
UFC Haibach

Amateure Unentschieden gegen Haibach

von Wolfgang Hötzenegger am 05.11.2017 um 19:33

Erst in der Nachspielzeit muss unsere Mannschaft den Gegentreffer zum 1:1 hinnehmen. So bleibt am Ende nur ein Punkt gegen Haibach.

In der 12. Runde der Bezirksliga Nord empfingen die Blau Weißen Amateure im heimischen Donaupark den Tabellenachten aus Haibach. Trainer Bernhard Buchegger konnte mit Keeper Helac, Skrivanek und Brandstätter auf drei Verstärkungen aus der Profimannschaft zurückgreifen. „Wir haben uns für das Spiel vorgenommen, dass wir druckvoll beginnen, hoch attackieren und den Gegner dadurch nicht ins Spiel kommen lassen“, so unser Coach vor der Partie.

In den ersten Minuten konnte unsere Mannschaft die Vorgaben auch gut umsetzen, doch Tormöglichkeiten konnten aus dem Übergewicht heraus nicht erspielt werden. Gerade über die linke Seite (Skrivanek, Brandstätter) wurde immer wieder Druck gemacht. Zu umständlich agierten die Linzer aber dann im Angriffsdrittel und so resultierte die einzige dicke Möglichkeit im ersten Durchgang auch aus einer Standardsituation. Walaszek vergab freistehend am „Fünfer“ per Kopf. Aber auch auf der Gegenseite waren keine großen Möglichkeiten zu notieren. Haibach agierte im ersten Durchgang sehr passiv und so ging die Partie, mit mäßigem Niveau, torlos in die Kabinen.

Trainer Buchegger stellte zur zweiten Halbzeit um und brachte mit Raufi frischen Wind für die rechte Seite. Die Blau Weißen erwischten nach Wiederbeginn einen guten Start und zeigten guten Fußball. Auch das Gegenpressing funktionierte nun deutlich besser und so ergaben sich dann auch Möglichkeiten. Skrobic verpasste per Kopf nur ganz knapp.

Immer wieder versuchte es unsere Mannschaft über die Flügel, von wo auch sehr viele Bälle in den Strafraum kamen - Haibach im „16er“ aber bissig und sehr konzentriert und so blieb es bis zur 70. Minute beim 0:0, ehe Kaltseis auf Seiten der Mühlviertler mit einer Gelb-Roten Karte vorzeitig vom Feld musste. Unsere Mannschaft konnte die Gunst der Stunde nutzen und traf nur wenige Augenblicke später zur 1:0 Führung. Skrivanek mit idealem Zuspiel für Skrobic, der dann in eleganter Torjägermanier durch die Beine von Keeper Gahleitner einnetzte. In Überzahl waren die Stahlstädter dann überlegen und kamen über Raufi bzw. Dindic zu zwei weiteren guten Möglichkeiten. „Wir haben es in dieser Phase verabsäumt den Sack zuzumachen und je länger die Partie dauerte, desto mehr haben wir das Heft unnötig nochmals aus der Hand gegeben“, war Trainer Buchegger nach der Partie nicht zufrieden.

Die Königsblauen brachten das Leder kaum mehr aus der Gefahrenzone und so kam, was kamen musste. Nach Ballverlust unserer Mannschaft schlugen die Haibacher mit der letzten Möglichkeit eiskalt zu. Weiter Ball in den Rücken der Abwehr, Helac rutschte beim Herauslaufen auch noch weg und dann traf Leidinger in der 92. Minute zum 1:1 Ausgleich. Die Partie endete damit 1:1 Unentschieden und da war heute sicher mehr drinnen.

Trainer Bernhard Buchegger nach dem Spiel:

„Hut ab vor der kämpferischen Leistung von Haibach, die hier zu zehnt nicht aufgegeben haben. Der Punkt ist aber für den Gegner trotzdem schmeichelhaft, wenn man die Torchancen heranzieht. Die letzten Minuten hat man einfach wieder gesehen, dass uns noch die Abgeklärtheit fehlt.“

MATCHCENTER
BW Linz A. vs. Haibach

Dein Kommentar zum Spiel:

Matchcenter

Weitere Spiele der 12. Runde

Ottensheim - Hellmonsödt 0:3
Julbach - St. Oswald 1:0
Aigen-Schlägl - Putzleinsdorf 0:5
Hofkirchen - Bad Leonfelden 2:3
BW Linz A. - Haibach 1:1
Schweinbach - Eferding 2:1
Vorderweißenbach - Wartberg 5:2