Erweiterung des blau-weißen PR-Teams

von Jürgen Philipp am 04.07.2017 um 10:00 | Foto: Christian Wagner

Die Agenda 2027 sieht eine schrittweise Professionalisierung des Vereins vor. Mit Johanna Dicketmüller erweitert sich das PR-Team um dieses Ziel zu bewerkstelligen.

„Wir professionalisieren uns noch stärker indem wir die Agenden des klassischen Pressesprechers aufteilen und auf zwei Schultern verteilen“, erzählt Jürgen Philipp, der bisher dieses Amt alleine inne hatte. Johanna Dicketmüller ist ab sofort für die Medienbetreuung und Pressearbeit zuständig. „Es ist eine Ehre für mich diese Aufgabe zu übernehmen. Ich lebe Fußball und spiele selber beim ASKÖ LSC Linz“, so die 22-jährige. Dicketmüller studiert Sport- und Eventmanagement und ist bei LIVA beschäftigt. Die Nähe zur Mannschaft ist damit unmittelbar gegeben. Als eine der wenigen Pressesprecherinnen der Bundesliga ist es ihr auch ein Anliegen mehr Frauen ins Stadion zu bringen: „Sowohl als Fans, als auch als Funktionärinnen. Fußball ist immer noch eine Männerdomäne, daher freut es mich, dass Blauweiß hier weiter denkt.“ Ihr Ziel ist es den Kontakt zu den Medien zu intensivieren und für mehr Aktualität zu sorgen. „Um die Agenda 2027 auf Schiene zu bringen, bedarf es der engen Zusammenarbeit mit den Medien. Diese will ich forcieren.“

Jürgen Philipp wird sich künftig um die klassische Öffentlichkeitsarbeit kümmern. „Wir wollen den Draht zu den Fans weiter verbessern, sie mit Storys rund um den Verein versorgen, sie vermehrt am Geschehen teilhaben lassen. Mit dem Mitgliederverein rücken wir näher zu den Fans. Das bedeutet auch intensiveren Kommunikationsaufwand. Mit Johanna Dicketmüller an Bord sind wir breiter aufgestellt und machen so einen deutlichen Schritt nach vorne.“

Herzlich willkommen im Team, herzlich willkommen beim Stahlstadtklub!

Dein Kommentar dazu: