Eine Integrationsfigur im Vorstand

von Peter Gillmayr am 11.02.2018 um 17:40

Unser neuer Vize Peter Matausch im Blickpunkt

Als ein Mann der Strukturen schafft, mit viel Energie ans Werk geht und mit allen stets gut auskommt, wird Peter Matausch von Freunden, Bekannten und Geschäftspartnern beschrieben. So ist es uns eine große Freude, den erfolgreichen Unternehmer und Geschäftsführer unseres Premium-Partners CBCX heute als neuen Vizepräsidenten des FC Blau-Weiß Linz vorstellen zu dürfen.
 

Peter Matausch und der FC Blau-Weiß Linz…

Matausch: Das ist schon eine etwas längere Geschichte –  mein Vater war Vöestler und ich daher natürlich auch seit jeher glühender SKV-Anhänger. Wir sind früher viel unterwegs gewesen, haben uns in der Fanszene engagiert. Umso schöner ist es, dass ich jetzt – einige Jahre später – als Vizepräsident meines Herzensvereins fungieren darf.

Wie kam es zu diesem Engagement?

Matausch: Blau-Weiß ist für mich eine Lebensphilosophie und begleitet mich schon über viele Jahrzehnte hinweg. Auch wenn ich aufgrund meiner beruflichen Situation einige Zeit anderweitig eingetaktet war, habe ich den Verein stets mitverfolgt und immer mitgefiebert. Seit ein paar Jahren wuchs der Wunsch, mich wieder mehr zu engagieren, und so starteten wir im letzten Jahr unsere Partnerschaft zwischen CBCX und dem FC Blau-Weiß Linz.

Wie siehst du dein Aufgabengebiet beim FC Blau-Weiß Linz?

Matausch: Wir sind eine sehr schlagkräftige Gruppe von Funktionären, in der es zwischenmenschlich extrem gut passt und wir dadurch hervorragend kommunizieren und zusammenarbeiten. Bei wichtigen und großen Entscheidungen sprechen wir uns immer ab – hier versuche ich, vor allem meine wirtschaftliche Expertise mit einfließen zu lassen. Persönlich halte ich mich aber lieber im Hintergrund.

Deine Eindrücke zur derzeitigen sportlichen Situation?

Matausch: Die Entscheidung, mit Thomas Sageder als neuen Trainer einen kompletten Neustart zu wagen, hat sich bis dato voll ausgezahlt. Der Coach spricht wieder auf Augenhöhe mit den Spielern und pusht sie, wo es nur geht. Dadurch hat sich die Stimmung wesentlich gebessert, die Spieler scheinen wieder viel mehr Spaß an der Sache zu haben. Mit so einem Spirit ist vieles möglich.

Was ist in der Rückrunde noch drin?

Matausch: Mindestens sechs Punkte mehr als der FAC :-)


Lieber Peter, wir bedanken uns für deine großartige Unterstützung und dein tolles Engagement! Zusammen der V!

 

Am Bild v. l. n. r.: Präsident Walter Niedermayr, Vizepräsident Peter Matausch, Sport-Vorstand David Wimleitner

 

Dein Kommentar dazu: