Neuzugänge im blau-weißen Betreuerstab

von Peter Gillmayr am 01.07.2018 um 17:00 | Foto: Bernd Speta

Mit Bernhard Schimpl und Ernö Doma gibt es zwei weitere Neuverpflichtungen in der sportlichen Abteilung des Stahlstadtklubs zu vermelden.

Neben den vielen neuen Spielern im königsblauen Stall können zur Saison 2018/19 auch zwei neue Gesichter im Betreuerstab begrüßt werden. Neben Bernhard Schimpl als Leistungsdiagnostiker unterstützt uns künftig auch Individualtrainer Ernö Doma nach bestem Wissen und Gewissen.

Bereits in der vergangenen Spielzeit konnten die Mannen von Coach Sageder erste sehr positive Erfahrungen mit Berny Schimpl und seinem Team von "Sport in Motion“ machen. Neben den laufenden Fitnesstests oder der Erstellung von individuellen Trainingsplänen für die Spieler kümmern sich Schimpl, Hintringer & Co auch um die Behandlung von etwaigen Langzeitverletzten im Kader der Stahlstädter. Mit Erfolg, wie Thomas Sageder betont: „Wir wissen die Erfahrung und Kompetenz von Berny und seinem Team sehr zu schätzen und führen die Kooperation aus diesem Grund auch in der neuen Saison weiter.“

Weil man auch mit der Amateurmannschaft eine intensivere Zusammenarbeit anstrebt, wurde Ernö Doma – seines Zeichens Head Coach der 1b – nun zusätzlich als Individualtrainer zu den Profis geholt. Er ist die zweite Neuverpflichtung im blau-weißen Betreuerstab und soll neben seiner Aufgabe als Individualtrainer auch dabei helfen den Sprung von der Amateur- zur Kampfmannschaft zu erleichtern. „Wir wollen jungen Spielern nicht nur regelmäßige Spielpraxis bei den Amateuren bieten, sie sollen auch die Chance bekommen sich bei den Profis präsentieren zu können“, erklärt Trainer Sageder die neuen Anreize für ein Engagement junger Talente beim Stahlstadtklub.

Mit der Verpflichtung von Bernhard und Ernö treibt der FC Blau-Weiß Linz die Professionalisierung im sportlichen Bereich weiter voran, gemeinsam arbeiten wir nun hart für die neue Saison. Zusammen der V!


Am Bild: Bernhard Schimpl bei der Auswertung der letzten Fitnesstests.