Neuzugang: Mario Ebenhofer

von Peter Gillmayr am 10.07.2018 um 13:52

Der Stahlstadtklub sichert sich die Dienste des 25-jährigen Mittelfeldakteurs.

Bereits seit mehreren Wochen im Visier, konnte der Transfer von Mario Ebenhofer zum FC Blau-Weiß Linz heute endlich fixiert werden. Der gebürtige Perger kehrt vom SC Wiener Neustadt in sein Heimatbundesland zurück und wird das Team der Stahlstadtkicker im offensiven Mittelfeld verstärken.

Begonnen hat der 25-jährige seine Laufbahn bei der Union Perg, wo er im Jahr 2008 für die Kampfmannschaft in der OÖ Liga debütierte. Nach vier Saisonen beim SKU Amstetten in der Regionalliga Ost wechselte Ebenhofer zur Spielzeit 2014/15 zum damaligen Bundesligisten SC Wiener Neustadt. Nach einer weiteren Station als Leihspieler beim SKN St. Pölten setzte ihn eine Verletzung unglücklicherweise für fast ein Jahr außer Gefecht. Doch der Linksfuß kämpfte sich eisern zurück, spielte nach seiner Comeback-Saison 2016/17 eine bärenstarke letzte Spielzeit für den SC Wiener Neustadt, traf dabei gar dreimal gegen die Königsblauen.

Nun sollen seine Tore für die  Blau-Weißen aus der Stahlstadt fallen, neben dem zentralen kann Ebenhofer auch im linken Mittelfeld eingesetzt werden. „Mario passt nicht nur von seiner spielerischen Veranlagung, sondern auch von seinem Charakter perfekt in unsere hungrige Truppe“, meint etwa Coach Sageder zum jüngsten Transfer der Linzer. Sport-Vorstand David Wimleitner freut sich indes, dass die Verpflichtung nach längerer Beobachtung und vielen positiven Gesprächen dann doch geklappt hat: „Wir hatten Mario bereits seit einiger Zeit am Radar, er wird unser Spiel noch um einiges variabler machen und ist somit eine tolle Verstärkung.“ Beim Stahlstadtklub erhält Mario Ebenhofer einen Vertrag für ein Jahr.

Die blau-weiße Familie heißt dich, lieber Mario, herzlich in ihrer Mitte willkommen!