Mit dem LINZ AG-Sektor preiswert ins Stadion

von FC Blau-Weiß Linz am 24.07.2018 um 14:10 | Foto: Bernd Speta

Im Rahmen der heutigen Pressekonferenz zum Saisonstart wurde auch der preiswerteste Sitzplatzsektor der gesamten 2. Liga vorgestellt.

Die LINZ AG möchte als Hauptsponsor und Partner des FC Blau-Weiß Linz gleich zu Saisonbeginn ein Zeichen setzen, für Aufbruchsstimmung sorgen und ein neues Stadionerlebnis schaffen. Der neue LINZ AG-Sektor ermöglicht Fußballfans, Interessierten und sportbegeisterten Familien einen äußerst preiswerten und komfortablen Besuch bei Heimspielen des Stahlstadtklubs – und das in der zweithöchsten Fußballliga Österreichs.

Als frischen Publikumsmotor für bessere Leistungen hat die LINZ AG gemeinsam mit dem FC Blau-Weiß Linz  in der Vorbereitung zur aktuellen Saison den neuen LINZ AG-Sektor entwickelt. Im preiswertesten Sitzplatzsektor der gesamten 2. Liga  kostet die Jahreskarte nur 100 Euro. Das Tagesticket gibt es um günstige 10 Euro!

Die preiswertesten Sitzplätze im Stadion und in der gesamten 2. Liga
Ein normales Sitzplatzticket kostet 17 Euro, die Sitzplatz-Jahreskarte 170 Euro. Im LINZ AG-Sektor spart man somit 7 Euro beim Tagesticket, die Sitzplatz-Jahreskarte ist um 70 Euro günstiger.

Um das Stadion zu beleben, ziehen alle an einem Strang!
Auch „1st Event Catering“-Geschäftsführer Emil Kopatsch zieht mit und bringt  Vergünstigungen beim gastronomischen Angebot: So soll der LINZ AG-Sektor auch im Buffetbereich preislich unschlagbar sein. Gegen Vorweis einer  tagesgültigen LINZ AG-Sektor-Eintrittskarte (bzw. einer LINZ AG-Sektor-Jahreskarte) erhalten die Fans jedes Getränk und jede Speise um einen Euro günstiger. Kauft jemand zum Beispiel zwei Getränke seiner Wahl und zwei Schnitzelsemmeln, spart er/sie insgesamt vier Euro. Speziell für Familien wird der Stadionbesuch dadurch preiswerter und noch attraktiver als bisher!

Zusätzliche Attraktion: Familientage
Zudem wird es in der kommenden Saison eigene Familientage geben, an denen Spiele zu familienfreundlichen Zeiten, wie etwa Samstagnachmittag (13. Runde gegen Vorwärts Steyr und 15. Runde gegen Lafnitz) oder Sonntagvormittag (bei LIVE-Übertragung auf LAOLA.TV) angesetzt werden.

Eintrittskarte gilt als Fahrschein für LINZ AG LINIEN
Neben den Vergünstigungen bei den Ticketpreisen und im Gastrobereich ermöglicht die LINZ AG auch die kostenfreie  An- und Abreise zu bzw. nach den Spielen. So gilt eine Tages-Eintrittskarte bzw. eine Jahreskarte für die Heimspiele des Stahlstadtklubs auch als LINZ AG LINIEN-Ticket. Dieses Angebot soll zur Öffi-Nutzung motivieren und ermöglicht eine sichere, stressfreie An- und Rückreise bei Heimspielen der Königsblauen. Die Benutzung der Öffis verringert die Staubildung und entspannt die Parkplatzsituation rund ums Stadion. Zudem trägt auch dieses Angebot dazu bei, den Stadionbesuch so preiswert wie möglich zu gestalten.

LINZ AG-JUGENDAKTION – Eintritt frei!
Alle Kinder und Jugendlichen bis zum vollendeten 18. Lebensjahr haben ohne Ausnahme  bei sämtlichen  Heimspielen des FC Blau-Weiß Linz einen echten Heimvorteil: Gratis Eintritt für Stehplätze. Wer nicht älter als 18 Jahre ist und außerdem einen gültigen LINZ AG LINIEN-Fahrschein*  oder -ausweis*  vorweist, kann die Heimspiele bei freiem Eintritt auch am Sitzplatz im LINZ AG-Sektor verfolgen. (*Angebot gilt auch für übertragbare Zeittickets.)

Die Mannschaft des FC Blau-Weiß Linz zu Höchstleistungen antreiben
„Heimspiele sind für Fußball-Mannschaften und Fans gleichermaßen etwas Besonderes und besonders wichtig. Mit dem neuen LINZ AG-Sektor wollen wir als Partner des FC Blau-Weiß  Linz speziell den Heimspielen des Klubs frische Dynamik verleihen. Der preiswerteteste Sektor der 2. Liga soll das Stadionerlebnis steigern und für viele zugänglich machen. Unser Ziel ist, dass mehr Fans und auch neue Zuschauer auf der Gugl für Stimmung sorgen können. Damit möchten wir auch die Mannschaft anspornen und dabei unterstützen, ihre Heimspiele zu gewinnen und die Saison vom Start weg erfolgreich zu gestalten“, läutet LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider die Heimspiel-Neuheit der kommenden Saison ein.

Am Bild: Flankiert von Kapitän Manuel Hartl (links) und Stefan Haudum (rechts) überreicht Blau-Weiß-Präsident Walter Niedermayr die erste Jahreskarte für den LINZ AG-Sektor an LINZ AG-Generaldirektor DI Erich Haider, MBA