Immer wieder geht die Sonne auf

Der FC Blau-Weiß Linz feierte 2017 sein 20-jähriges Bestehen. Dieses Ereignis hat Dominik Thaller zum Anlass genommen, um seinem Herzensverein einen Dokumentarfilm zu widmen. Das Projekt startete ursprünglich mit der Idee eines kurzen Imagefilms als Geburtstagsgeschenk für den Verein, das Ergebnis war eine 105-minütige Dokumentation „Immer wieder geht die Sonne auf“, in der sich der umtriebige Filmemacher u.a. den sportlichen Höhepunkten des ideellen Vorgängervereins SK VÖEST, der Fusion zwischen dem FC Linz mit dem LASK, der Neugründung des FC Blau-Weiß Linz und dessen 20-jähriger Geschichte widmet. 

Trailer "Immer wieder geht die Sonne auf"

Zu Wort kommen dabei neben den Protagonisten der Vereinsführung wie etwa Alt-Präsident Hermann Schellmann oder Sportvorstand David Wimleitner auch teils prominente Fans wie etwa Huckey von Texta oder Autor und Musiker Andreas Kump. 

Auch der bunten und legendären Fanszene der Blau-Weißen wird im Rahmen der Dokumentation viel Zeit und Raum gegeben. Ein weiteres Highlight stellt der Soundtrack dar, in dem bekannte Gesichter der alternativen Musikszene in Linz ordentlich mitgemischt haben. Der Film „Immer wieder geht die Sonne auf“ entstand im Zuge eines Semesterprojekts für die Kunstuniversität Linz und feierte nach seiner Aufführung beim renommierten Fußballfilmfestival „11mm“ in Berlin schließlich bei der 15. Auflage des Crossing Europe-Filmfestivals in Linz auch seine Kinopremiere vor heimischem Publikum. 

Film auf DVD erhältlich

"Immer wieder geht die Sonne auf" ist in der Geschäftsstelle des FC Blau Weiß Linz, bei Heimspielen im Fanshop im Linzer Stadion, im Kino Moviemento, in der ALEX Buchhandlung am Hauptplatz sowie bei MACHSPORT in der PlusCity um 19 Euro erhältlich. 

Zur Facebook-Seite "Immer wieder geht die Sonne auf"