Erste Liga | 1. Runde | Waldstadion Pasching | 3.500 Zuschauer
FC Blau-Weiß Linz
2:1
(1:1)
TSV Hartberg

Perfekter Einstand!

von Christian Wögerbauer am 12.07.2011 um 20:54 | Foto: Dropkick

Die Blau Weißen feierten ein tolles Debüt in der Ersten Liga. Durch Treffer von Poljanec und Arapovic konnte Hartberg mit 2:1 besiegt werden.

Der FC Blau Weiß Linz meldete sich eindrucksvoll mit einem 2:1-Heimsieg über den TSV Hartberg zurück. Die steirischen Gäste erwiesen sich dabei allerdings als der erwartet schwere Gegner. Insbesondere zu Beginn der ersten Halbzeit hatten die Linzer noch Anpassungsschwierigkeiten, was die Hartberger zu nutzen wussten. Mit einem kompakten Mittelfeld agierten die Steirer zielstrebiger und sicherer, was - oft eingeleitet durch den brandgefährlichen David Kobylik - auch zu den ersten Chancen führte. Doch David Wimleitner konnte sich bei den Einschussgelegenheiten von Gerald Puntigam, Lukas Mössner und Stefan Rakowitz auszeichnen.

Erst in der 20. Minute kamen die Blau Weißen zu ihrer ersten richtigen Chance - und selbst diese war einer Einzelleistung zu verdanken. Gleinstättens Neuzugang David Poljanec nahm einen weiten Pass auf der rechten Seite an, zog von der Outlinie in Richtung Strafraumeck, ließ einen Hartberger Verteidiger aussteigen und setzte schließlich den Ball mit einem platzierten Schuss ins lange Eck in die Maschen zur 1:0-Führung. Doch inmitten des Torjubels erfolgte der ernüchternde Ausgleich: nach einer Standardsituation kam Hartbergs Michael Huber zum Kopfball und überhob David Wimleitner zum 1:1-Auslgeich.

Doch die Linzer waren nun munter und agierten auch selbstbewusster, was sich auch in einer Reihe von guten Tormöglichkeiten zeigte: Vor allem Dominic Hassler hatte einige Male die neuerliche Führung auf dem Fuß, doch scheiterte er nach Zuspielen von David Poljanec und Philipp Huspek wiederholt. Allerdings hatten die Hartberger in einem nun abwechslungsreichen und flotten Spiel ebenfalls ihre Chancen. Die beste davon fand Lukas Mössner vor, der in der 36. Minute einen wuchtigen Kopfball an die Latte setzte. Die Gäste hatten aber ausgangs der ersten Halbzeit auch Glück, als Konstantin Wawra einen spektakulären Fallrückzieher nach Vorarbeit von Boris Arapovic und Dominic Hassler nur knapp neben die Stange setzte.

Auch in der zweiten Halbzeit erwies sich die Partie als ausgeglichen, wobei zu Beginn abermals leichte Vorteile auf Seiten der Gäste auszumachen waren, wenngleich die Chancen von David Kobylik, der einen Eckstoß direkt aufs Linzer Tor zirkelte, oder Cem Atan nicht mehr derart zwingend waren. Zwingender war dagegen der erste bessere Angriff der Blau Weißen, als der spiel- und einsatzfreudige David Poljanec einen Ball zu Boris Arapovic weiterleitete, der Hartbergs Schlussmann Jürgen Rindler mit einem satten Schuss ins kurze Eck überraschte und somit in der 66. Minute die 2:1-Führung erzielte.

Nun waren die Linzer endgültig in der Liga angekommen und agierten mit einer ähnlichen Sicherheit wie in der Vorsaison. Somit waren die Gastgeber dem 3:1 näher als die Hartberger dem Ausgleich. Doch die Chancen von Philipp Huspek und Thomas Höltschl fanden nicht den Weg ins Steirer Tor. Dies wäre in der 80. Minute beinahe noch bestraft worden, als Lukas Mössner zu einem gefährlichen Kopfball ansetzte, doch David Wimleitner konnte diesen aus der Kreuzecke fischen. Ansonsten blieben die Gäste in der Schlussphase zu harm- und ideenlos - wohl auch deshalb, weil die Linzer Defensive rund um Routinier Torsten Knabel weit sicherer als noch zu Beginn der Partie stand. Die endgültige Vorentscheidung fand in der 88. Minute schließlich der eingewechselte Michael Miksits vor, der einen Kopfball nach einer Flanke von Boris Arapovic nur an die Stange setzte.

Somit blieb es in einem spannenden und guten Spiel beim knappen 2:1-Sieg für den FC Blau Weiß Linz, der damit gleich mit drei Punkten in der "Heute für Morgen" Ersten Liga anschreiben konnte und - als Detail am Rande - in der Tabelle auf dem zweiten Platz rangiert... noch vor dem LASK.

MATCHCENTER
BW Linz vs. Hartberg

Das Spiel wurde präsentiert von:

Lenze Antriebstechnik

Weitere Spiele der 1. Runde

FC Lustenau - LASK 1:1
Altach - Vienna 1:1
St. Pölten - WAC 0:2
Grödig - A. Lustenau 1:2