Bezirksliga Nord | 3. Runde | Sportanlage Steyregg | 300 Zuschauer
SV Steyregg
3:3
(1:1)
Blau-Weiß Linz Amateure

Turbulentes Remis der Amateure

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 04.09.2011 um 18:30 | Foto: Bernd Speta

In Steyregg lieferten sich die blau weißen Amateure einen offenen Schlagabtausch mit den Heimischen bei dem es am Ende 3:3 stand.

Steyregg übernahm von der ersten Minute weg das Kommando und ließ keinen Spielaufbau der Linzer zu. Angetrieben von Safet Bejic und Sturmtank Marko Dautovic erarbeitete sich die Elf von Trainer Riess gute Tormöglichkeiten. Die Linzer hatten nichts entgegen zu setzen und in der 20. Minute war es dann passiert. Ein weiter Abschlag von Steyregg-Schlussmann Mario Gierlinger landete bei Marko Dautovic, der dann die Linzer Abwehr nicht gut aussehen ließ und per sehenswerten Schuss ins Kreuzeck zur 1:0 Führung traf.

Es dauerte dann bis zur 30. Minute, ehe die Linzer ins Spiel fanden, endlich das Heft in die Hand nahmen. In der 36. Minute war es dann auch soweit. Harun Sulimani tankte sich über die rechte Seite durch und brachte die Flanke zur Mitte, wo Danilo Duvnjak  lauerte und das Leder zum Ausgleich über die Linie drückte.  

Augenscheinlich ließ die Kraft bei den Hausherren nach und die Linzer machten weiter Druck, spielten auf die Führung. Mit viel Einsatz brachten die Steyregger das 1:1 Unentschieden in die Kabine.

Im Gespräch mit blauweiss-linz.at ließ Samir Hasanovic zur Pause durchblicken, dass er sich doch einiges mehr von den Blauen erwartet hatte. Aus dem Mittelfeld kam zu wenig, die Abwehr sah beim Gegentor sehr schlecht aus, so seine Worte.

In der zweiten Halbzeit entwickelte sich von Beginn weg eine offene Partie mit leichten Vorteilen für die Blau Weißen. Alles schien nach Plan zu laufen, als Berthold Teufl in der 62. Minute nach einem Eckball zur 2:1 Führung vollendete. Aber nur wenige Minute später war es erneut Marko Dautovic, der die Linzer Defensive ins Schwitzen brachte. Nach einem Freistoß kam der bullige Stürmer im Strafraum an den Ball und ließ Christoph Binder keine Chance.

Die Elf von Harry Leitner war aber sofort wieder obenauf und suchte konsequent den Weg nach vorne. In der 78. Minute war es zum zweiten Mal am heutigen Tag Innenverteidiger Berthold Teufl, der per sehenswerten Seitfallzieher die 3:2 Führung für die Königsblauen herausschoss.

In der 84. Minute erreichte die Partie dann ihren Höhepunkt! Teulfelskerl Marko Dautovic zog seinem Gegenspieler davon und erzielte per Flachschuss von knapp außerhalb des Strafraums den vielumjubelten Ausgleich für die Steyregger.

Bis zum Ende ergab sich dann ein offener Schlagabtausch. Der heute glücklose Harun Sulimani hatte in der 89. Minute die ganz dicke Möglichkeit auf dem Kopf. Mario Gierlinger klärte aus kurzer Distanz sensationell und hielt den Punkt für die Steyregger fest.

Die Linzer müssen mit diesem Punkt heute zufrieden sein. Marko Dautovic war einfach nicht in den Griff zu bekommen und auch aus dem Mittelfeld kam zu wenig.

MATCHCENTER
Steyregg vs. BW Amateure

Matchcenter

Weitere Spiele der 3. Runde

Pregarten - Ottensheim 0:2
Aigen-Schlägl - Wartberg 6:2
Schwertberg - Hofkirchen 0:0
Putzleinsdorf - St. Oswald 1:2
Gramastetten - Mauthausen 2:5
Steyregg - BW Amateure 3:3
Vorderweißenbach - St. Georgen 4:4