Erste Liga | 11. Runde | Linzer Stadion | 1.800 Zuschauer
FC BW Linz
2:1
(2:1)
Austria Lustenau

Es geht wieder weiter - Lustenau kommt

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 08.09.2011 um 09:12 | Foto: Johann Schornsteiner

Am Freitag gastiert die Austria aus Lustenau auf der Linzer Gugl, wo die Königsblauen Revanche für die knappe Niederlage im Hinspiel nehmen können.

Nach der 14-tägigen Ländermatchpause geht es für den FC Blau Weiß Linz am kommenden Freitag wieder um Punkte in der Ersten Liga. Mit zwei Siegen und zwei Unentschieden in den vergangenen vier Runden konnte man deren acht erobern und dabei eine Menge an Selbstvertrauen tanken.

Nach dem letzten Match gegen Hartberg bekam die Mannschaft erstmals vier Tage frei, um sich von den Strapazen der vergangenen intensiven Wochen erholen zu können. Die restlichen Tage der abgelaufenen Woche nutzte man dazu, im konditionell-taktischen Bereich, aufgrund der extrem kurzen Vorbereitung, nachzubessern. Mit Anfang dieser Woche begann dann die Vorbereitung auf den nächsten Gegner.

Dieser ist niemand geringerer als die Austria aus Lustenau. In den Augen von Trainer Thomas Weissenböck, einer der unangenehmsten der Liga. „Mit Sascha Boller haben die Vorarlberger einen Spieler der Extraklasse in Ihren Reihen, einen, der in der Liga seinesgleichen sucht“, so der Linzer Cheftrainer.

Apropos Boller – sein Transfer zu Rapid Wien hat sich im letzten Moment nicht verwirklicht. Dagegen musste Lustenau-Coach Helge Kolvidsson seinen Sturmtank Dominik Rotter zu Ligakonkurrent Vienna ziehen lassen.

„Um gegen die Austria bestehen zu können, müssen wir an die Schmerzgrenze gehen. Wir sind jedenfalls gut vorbereitet und werden alles in die Waagschale werfen“, so Thomas Weissenböck, der am Freitag bis auf die Langzeitverletzten Gerald Hintringer und Max Babler sowie Manuel Hartl (Sperre nach der 5. gelben Karte), auf den kompletten Kader zurückgreifen kann. „Bei Stefan Rabl zwickt es ein wenig im Knie, aber das wird für die Partie kein Problem sein“, so der Coach abschließend.

Bleibt also zu hoffen, dass die Königsblauen an die zuletzt gezeigten Leistungen anschließen können und dann dürfte auch die unangenehme Hürde Austria Lustenau, mit den eigenen Fans im Rücken, zu nehmen sein!

Die Quoten für dieses Spiel:
Sieg Blau Weiß: 3,00
Unentschieden: 3,20
Sieg Austria Lustenau: 2,20

Daten

Spielort: Linzer Stadion
Ankick: Fr, 09.09.11, 18:30

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2011/12 el 2. 15.07.11 A 1:0

Matchcenter

Weitere Spiele der 11. Runde

Altach - Hartberg 4:2
St. Pölten - LASK 2:2
FC Lustenau - Vienna 4:1
Grödig - WAC 3:3