Erste Liga | 15. Runde | Linzer Stadion | 2.100 Zuschauer
FC BW Linz
1:6
(0:3)
FC Lustenau

Der Tabellenletzte zu Gast in Linz

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 13.10.2011 um 13:45 | Foto: Bernd Speta

Nach der Länderspielpause rollt der Ball nun endlich wieder. Im Rahmen der 15. Runde gastiert mit dem FC Lustenau das Tabellenschlusslicht in Linz.

Nach dem 1:0 Sieg gegen St. Pölten und dem damit verbundenen ersten Auswärtssieg in der Fremde sind die Blau Weißen seit nunmehr 10 Pflichtspielen ohne Niederlage. Gerade gegen den Tabellenletzten sollte diese Serie keinesfalls reißen. Im Gegenteil, die Mannschaft will sich für die unglückliche 1:0 Niederlage am sechsten Spieltag im Ländle revanchieren.

Trainer Thomas Weissenböck spricht vor der Partie von einer sehr schwierigen Situation für die Königsblauen. „Der Gegner steht mit dem Rücken zur Wand, kommt mit einem neuen Trainer nach Linz und da wollen sich natürlich alle Spieler von der besten Seite zeigen. Wir sprechen daher auf keinem Fall von einem vermeintlich leichten Gegner, den gibt es in dieser Liga ohnehin nicht. Für mich ist diese Partie richtungsweisend – mit einem Sieg können wir uns mit weiter oben beschäftigen und der Polster nach unten wäre schon sehr komfortabel. Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht, die Pause sehr gut genützt. In der ersten Woche haben wir im konditionellen Bereich Vollgas gegeben, in dieser Woche stand der Fokus bereits auf der Vorbereitung für die Partie gegen Lustenau. Philipp Huspek ist nach seiner Gelb-Roten Karte gegen St. Pölten gesperrt, Stefan Rabl hat noch Probleme mit der Bandscheibe und der ein oder andere schlägt sich mit einer lästigen Verkühlung herum, da müssen wir noch das Abschlusstraining abwarten“, so der Linzer Coach.

Wie sieht die Lage beim FC Lustenau aus? Die anhaltenden Misserfolge haben die Verantwortlichen zum Handeln bewogen. Trainer Walter Kogler wurde abgelöst und durch den Wiener Damir Canadi ersetzt – auch Georg Zellhofer war im Gespräch, der Paschinger hat sich aber dann für ein Expertendasein beim TV-Sender SKY entschieden. Der FC Lustenau ist die erste Trainerstation im Profifußball  für den ehemaligen Mittelfeldspieler,  der bis dato den SC Simmering in der Wiener Liga betreut hat.
Mit dem 23-jährigen Andreas Lukse konnten die Lustenauer unter der Woche noch einen vereinslosen Torhüter verpflichten. Im Frühjahr spielte Lukse noch für Ligakonkurrent Vienna.

Bleibt zu hoffen, dass die Linzer an die zuletzt starken Leistungen anknüpfen können und die Party im Anschluss an die Partie im Cembran-Keller ganz im Zeichen des nächsten Heimsieges steht.

Hinweis in eigener Sache:
Da zeitgleich zum Meisterschaftsspiel das Generali Ladies Tennisturnier in der Tips Arena stattfindet können Sitzplatzdauerkartenbesitzer und Member diesmal nicht wie sonst üblich den Parkplatz am Stadion nützen, und auch sonst wird die Parkplatzsituation rund um das Stadionareal besonders angespannt sein. Wir empfehlen deshalb mit den öffentlichen Verkehrsmitteln anzureisen, und erinnern noch einmal an die Vereinbarung des FC Blau Weiß Linz mit den Linz AG Linien „Eintrittskarte = Fahrschein“. Nähere Informationen dazu gibt es HIER. Weiters gibt es in der Nähe des Stadions ausreichend Parkmöglichkeiten von denen man innerhalb weniger Minuten oder Bushaltestellen das Stadion erreichen kann. So stehen gegen Gebühr der Parkplatz der Pädak in der Kapuzinerstraße, sowie die Tiefgarage und das Parkdeck beim Bahnhof bzw. Wissensturm in der Kärntnerstraße zur Verfügung. Der Parkplatz am Sender beim Restaurant Wienerwald in der Freinbergstraße kann gar kostenlos genutzt werden.

Die Quoten für dieses Spiel:
Sieg Blau Weiß: 1,50
Unentschieden: 4,00
Sieg FC Lustenau: 5,40

Daten

Spielort: Linzer Stadion
Ankick: Fr, 14.10.11, 18:30

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2011/12 el 6. 02.08.11 A 1:0

Matchcenter

Weitere Spiele der 15. Runde

A. Lustenau - WAC 1:1
Hartberg - LASK 0:2
Vienna - Grödig 1:1
Altach - St. Pölten 1:0