Regionalliga Mitte | 3. Runde | Vorwärtsstadion Steyr | 3.500 Zuschauer
SK Vorwärts Steyr
0:2
(0:1)
FC BW Linz

Toller Sieg in Steyr!

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 16.08.2013 um 20:57 | Foto: Bernd Speta

Die Blau Weißen lieferten sich in Steyr einen richtigen Derby-Fight und setzten sich am Ende durch Treffer von Sulimani und Maier mit 2:0 durch!

18 Jahre mussten die Fans beider Mannschaften auf ein Punktspiel von Blau Weiß gegen Rot Weiß warten und heute war es soweit. Die Königsblauen machten sich topmotiviert auf nach Steyr, um nach dem ganzen Theater der letzten Woche endlich wieder Fußballspielen zu können.

Ketelaer/Genc mussten nur auf der Torhüterposition experimentieren. Daniel Bartosch ist noch nicht bei 100%, Christoph Binder war leider beruflich verhindert und Roman Brunner fällt wegen seinem Kreuzbandriss ja noch länger aus. Mit Bozidar Basa gab daher der vierteTorhüter bei den Linzern sein Debüt und es war ein ganz besonderes.

3500 begeisterte Fans sahen eine intensive Anfangsphase, in der beide Teams ihre Felder absteckten. Zur ersten guten Möglichkeit kamen dann nach rund 10 Minuten die Hausherren. Nach einem missglückten Rückpass reagierte Bytyci blitzschnell, brachte David Klug ins Spiel und im letzten Moment konnte die Linzer Hintermannschaft die Steyrer Neuerwerbung am Einschuss hindern.

Generell aber eine sehr ausgeglichene Partie. Wenige Minuten später kam Spreco nach einer Babler-Flanke nur um einen Augenblick zu spät. Chancen hüben wie drüben, doch die besseren hatten die Rot-Weißen. Blau Weiß Keeper Basa musste sich nach einem Bytyci-Freistoß richtig lang machen und konnte parieren. Nach rund einer halben Stunde gelang es den Königsblauen dann, das Ruder an sich zu reißen. Die Steyrer machten viele Fehler und gerieten immer mehr unter Druck. Zwei Minuten vor der Pause wurden die Blau Weißen dann belohnt. Von Spreco ideal freigespielt, zog Sulimani im Strafraum ab, der Ball wurde abgefälscht und segelte über Keeper Reinhard Grossalber ins Gehäuse.

Ein Tiefschlag für die Heimischen wenige Augenblicke vor der Pause. Trainer Adam Kensy brachte dann mit Beginn der zweiten Hälfte Peter Orosz in die Partie und dieser Wechsel bewirkte mehr Belebung im Steyrer Angriffsspiel. Die Eisenstädter wurden deutlich offensiver und stellten der Linzer Defensive einige schwierige Aufgaben, die diese aber mit Bravour gelöst hatte.

Wie auch schon in der ersten Halbzeit, fielen die Steyrer dann auch in der zweiten Halbzeit mit Fortdauer ab. Die Linzer gewannen wieder die Oberhand und suchten die Entscheidung. In der 71. Minute scheiterte noch Sulimani, nach toller Vorarbeit von Petrovic, an Grossalber. Zwei Minuten später war es dann aber passiert. Rabl mit einem weiten Ball in den Steyrer Strafraum – Sulimani behauptete diesen, spielte den aufgerückten Maier frei und der ließ sich die Chance nicht entgehen und brachte den Ball in der langen Ecke unter.

Doch die Geschichte war noch nicht erzählt. Wenige Minuten später kam der große Auftritt von Bozidar Basa. Schiedsrichter Heyss zeigte nach einem Eröss-Foul auf den Punkt und alle Augen waren auf den Linzer Keeper gerichtet. Der blendete alles rund um ihn aus, parierte den Elfer und dann auch noch den Nachschuss sensationell.

Am Ende war es ein richtig toller Fight. Das viel besagte Kultduell hielt was es versprach. Daniel Petrovic sah dann wenige Minuten vor dem Ende noch die Gelb/Rote Karte. Am Ende jubeln die Linzer über den zweiten völlig verdiente Saisonsieg, beide in der Fremde erobert und das auch noch zu Null.

MATCHCENTER
Vorwärts vs. BW Linz

Matchcenter

Weitere Spiele der 3. Runde

LASK - A. Klagenfurt 3:1
Vöcklamarkt - SAK 1:4
Allerheiligen - Sturm A. 1:1
VSV - WAC A. 1:1
KSV A. - Pasching 0:3
St. Florian - Wallern 2:0
Lafnitz - Kalsdorf 3:1