Regionalliga Mitte | 30. Runde | Sportzentrum Kalsdorf | 300 Zuschauer
SC Kalsdorf
2:0
(1:0)
FC Blau-Weiß Linz

Zum Abschluss nach Kalsdorf

von Redaktion am 27.05.2014 um 15:57 | Foto: Johann Schornsteiner

Im letzten Spiel der aktuellen Regionalligasaison werden die Königsblauen am Mittwoch in Kalsdorf antreten.

Für die Blau Weißen geht eine Meisterschaft mit viel Höhen und Tiefen zu Ende. Es war die erste Saison nach dem traurigen Abstieg aus der Ersten Liga und es war für viele eine Wundertüte. Man konnte nicht genau sagen, wo die Mannschaft stehen wird, viele hatten die Linzer ja sogar auf einem Abstiegsplatz gesehen. Zum Abschluss gastiert der FC Blau Weiß Linz am kommenden Mittwoch beim SC Kalsdorf. Die Blau Weißen, die an der sechsten Stelle der Tabelle liegen, treffen auf den elften der Liga.

In der abgelaufenen Runde konnten die Königsblauen, die etwas schwächelnde Heimbilanz durch den Sieg gegen die Amateure des SK Sturm Graz aufbessern. Dejan Misic - dem im Saisonfinish richtig der Knopf aufgegangen ist - war es, der mit seinen beiden Treffern den vollen Punktegewinn sicherte. Ahmed-Tobias Andrae brachte zwar mit seinem Anschlusstreffer noch etwas Spannung ins Spiel, konnte aber den verdienten 2:1 Erfolg der Blau Weißen nicht mehr verhindern.

Nichts zu jubeln gab es für die Steirer. Gegen den FC Pasching, die den zweiten Kantersieg innerhalb einer Woche in der Höhe von 7:1 feierten, war der SC Kalsdorf chancenlos. Michael Tieber brachte die Steirer zwar in Führung, aber die Freude dauerte nur wenige Minuten, ehe die Vorstädter den Ausgleich erzielen konnten. In der zweiten Halbzeit musste Kalsdorf die Überlegenheit des Gegners anerkennen und mit einer ordentlichen Packung die Heimreise antreten.

Eine großartige Partie gab es für die Fans in der letzten Runde des Herbstdurchganges  gegen die Kalsdorfer  im Linzer Donaupark. Mit 6:2 gingen die Blau Weißen als klarer Sieger vom Platz und landeten damit auf dem dritten Endrang der Herbstmeisterschaft. In einer temporeichen Partie sorgten Matej Vidovic (2), Daniel Petrovic (2), Harun Sulimani und Stefan Rabl für den verdienten Erfolg. Marvin Weinberger konnte mit seinem Doppelpack nur eine Ergebniskorrektur auf Seiten der Kalsdorfer betreiben.

In der anstehenden Partie haben die Stahlstädter wiederum die Chance den verloren gegangenen dritten Platz in der Auswärtsstatistik  zurückzuholen. Derzeit rangieren die Königsblauen mit sechs Siegen und zwei Unentschieden an der fünften Stelle in der Auswärtstabelle. Die Kalsdorfer belegen mit vier Siegen und vier Unentschieden nur den 13. Platz der Heimtabelle.

Trainer Marcel Ketelaer vor dem Spiel: "Es wird kein einfaches Spiel. Kalsdorf ist in der Rückrunde momentan auf Tabellenplatz fünf und das sagt viel aus. Sie haben nach vorne enormes Potential. Wir müssen daher schauen, dass wir defensiv weiterhin so gefestigt bleiben und nach vorne unsere Konter eiskalt nützen. Dann haben wir eine Chance zu gewinnen."

Update Mittwoch, 12:30 Uhr: An alle Auswärtsfahrer: Im Gegensatz zu Linz, ist das Wetter in Kalsdorf nicht ganz so britisch. Zum aktuellen Zeitpunkt besteht keine Gefahr, dass das Spiel abgesagt wird.

Daten

Spielort: Sportzentrum Kalsdorf
Ankick: Mi, 28.05.14, 19:00

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2013/14 rlm 15. 02.11.13 H 6:2

Matchcenter

Weitere Spiele der 30. Runde

Sturm A. - Vöcklamarkt 0:1
Vorwärts - A. Klagenfurt 5:1
LASK - VSV 4:0
St. Florian - WAC A. 1:2
KSV A. - SAK 6:4
Lafnitz - Wallern 4:1
Allerheiligen - Pasching 0:3