Regionalliga Mitte | 10. Runde | Maximilian-Pagl-Stadion | 1.200 Zuschauer
ATSV Stadl-Paura
2:2
(2:2)
FC Blau-Weiß Linz

Auf nach Stadl-Paura

von Christian Wascher am 25.09.2015 um 07:27 | Foto: Markus Kapl

Der FC Blau Weiß Linz gastiert am Samstag beim heimstarken ATSV Stadl-Paura. Die Königsblauen wollen als erstes Team bei der Mayrleb-Elf punkten.

Nach der 2:3-Niederlage im Spitzenspiel gegen Hartberg hat die Mannschaft zuletzt mit dem 6:1-Kantersieg gegen den SC Weiz bewiesen, dass sich der Blau-Weiß-Express wieder in der Spur befindet. Nun gastieren die Blau-Weißen am Samstag (26. September, 16.00 Uhr) in Stadl-Paura. Der Aufsteiger ist zu Hause eine Macht, konnte, genauso wie der FC Blau Weiß Linz, bislang alle fünf Heimspiele für sich entscheiden. Lediglich im ÖFB-Cup gab es eine 1:5-Heimniederlage gegen Wattens. Ansonsten scheiterten aber bereits die Spitzenteams der Regionalliga Mitte wie Hartberg oder Allerheiligen im Maximilian-Pagl-Stadion.

"Alleine die Statistik zeigt wie heimstark der kommende Gegner ist. Wir haben größten Respekt vor dem Aufsteiger, der in Wahrheit kein normaler Aufsteiger ist. Stadl-Paura hat enorme Qualität eingekauft und für mich ist es nicht überraschend, dass sie in der Tabelle so weit vorne liegen. Wenn man allerdings die Heim- und Auswärtsbilanz von Stadl-Paura vergleicht, dann sieht man, dass dieses Team zwei Gesichter hat. Sie haben 15 der 17 Punkte im heimischen Stadion geholt und auswärts erst zwei Punkte erobert", so BW-Trainer Willi Wahlmüller.

Die Aufgabe, als erste Mannschaft Punkte im Maximilian-Pagl-Stadion zu erobern, ist nicht nur sehr reizvoll, sondern auch das Ziel von Wahlmüller: " Wir fahren nach Stadl-Paura um etwas mitzunehmen. Wir wollen das erste Team sein, welches dem Gegner dort Punkte wegnimmt, eventuell sogar drei Punkte." Die Ausgangslage ist jedenfalls schon nicht schlecht. Wahlmüller kann auf sämtliche Kaderspieler zurückgreifen. Es ist weder ein Spieler verletzt noch gesperrt. Natürlich hofft unser Team wieder auf die volle Unterstützung unserer zahlreichen Anhänger. Mit unseren Fans im Rücken wollen wir die Festung Stadl-Paura stürmen. 

Daten

Spielort: Maximilian-Pagl-Stadion
Ankick: Sa, 26.09.15, 16:00

Matchcenter

Weitere Spiele der 10. Runde

Weiz - Lafnitz 1:1
DSC - Vorwärts 2:1
Allerheiligen - Sturm A. 2:3
Hartberg - Pasching 2:0
St. Florian - WAC A. 6:1
Gurten - Wallern 2:1
ASV - Kalsdorf 1:0