Regionalliga Mitte | 12. Runde | Sportplatz Annabichl | 300 Zuschauer
Annabichler SV
1:6
(0:3)
FC BW Linz

Leichte Gegner gibt es nicht

von Christian Wascher am 08.10.2015 um 12:30 | Foto: Markus Kapl

Der FC Blau Weiß Linz ist am Samstag in Klagenfurt beim Annabichler SV zu Gast. Die Königsblauen reisen bereits am Vortag an.

Am Freitag nach dem Abschlusstraining reist die Mannschaft des FC Blau Weiß Linz nach Klagenfurt, um am nächsten Tag gut vorbereitet in die Auswärtspartie beim Annabichler SV gehen zu können. Betrachtet man die Tabelle, so könnte man meinen, dass diese Begegnung eine klare Sache für die Königsblauen ist. Wenn man jedoch einen Blick auf die letzten Begegnungen der Klagenfurter wirft, dann sieht die Angelegenheit ganz anders aus. Annabichl ist seit mittlerweile fünf Spielen ungeschlagen und punktete mitunter gegen Stadl-Paura, Allerheiligen und Steyr - drei Teams, die sich aktuell in den Top-6 der Regionalliga Mitte befinden.

"Man muss einmal grundsätzlich betonen, dass es die vermeintlich leichten Gegner nicht gibt. Das hat man auch bei der letzten Partie gegen Deutschlandsberg gesehen, wo wir uns den Sieg erarbeitet haben. Annabichl ist eine schwierige Aufgabe. Sie sind seit fünf Spielen ungeschlagen und haben daheim den Großteil ihrer Punkte geholt. Wir erwarten auch dort einen defensiv eingestellten Gegner, der versuchen wird, uns im Konter zu überraschen. Deshalb werden wir uns auch total professionell auf dieses Spiel vorbereiten und bereits am Vortag anreisen. Wir unternehmen alles, um topfit zu sein und drei Punkte mitnehmen zu können", sagt BW-Trainer Willi Wahlmüller.

Die Mannschaft wird am Freitag in unmittelbarer Nähe des Annabichler Sportplatzes übernachten. Wahlmüller hat auch diesmal die Qual der Wahl, denn es stehen erfreulicherweise weiterhin alle Kaderspieler zur Verfügung. Sollte die Tormaschinerie des FC Blau Weiß Linz auch in der kommenden Partie so gut funktionieren wie bisher, dann stehen die Chancen auf einen Sieg ziemlich gut. Annabichl hat in den elf Partien insgesamt neun Tore erzielt. Nur in einer Partie, bei der 2:4-Heimniederlage gegen Union St. Florian, trafen die Klagenfurter zweifach. In den restlichen Spielen gelang maximal ein Treffer. Im Schnitt erzielten die Gastgeber 0,81 Tore pro Match. 

Im Vergleich dazu ist der FC Blau Weiß Linz die offensiv stärkste Mannschaft der Regionalliga Mitte. In elf Partien trafen die Königsblauen 35 Mal ins Schwarze. Das ergibt wiederum einen Schnitt von 3,18 Toren pro Spiel. Auch die Auswärtsbilanz spricht für die Blau-Weißen: Mit acht Punkten aus fünf Spielen liegt man hier ebenfalls im Spitzenfeld der Regionalliga Mitte. Nur Statistiken gewinnen eben keine Spiele, deswegen ist es umso wichtiger, dass die Mannschaft voll konzentriert in die Partie geht, um einen Auswärtserfolg gegen den Annabichler SV einfahren zu können. 

Daten

Spielort: Sportplatz Annabichl
Ankick: Sa, 10.10.15, 14:30

Weitere Spiele der 12. Runde

Kalsdorf - Vorwärts 1:0
Stadl-Paura - Pasching 1:3
Allerheiligen - St. Florian 1:0
Weiz - Wallern 3:1
DSC - Lafnitz 3:1
Hartberg - WAC A. 2:0
Gurten - Sturm A. 2:1