Regionalliga Mitte | 25. Runde | Donauparkstadion | 1.000 Zuschauer
FC BW Linz
0:1
(0:0)
ATSV Stadl-Paura

Kalte Dusche

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 29.04.2016 um 20:51

Derbys haben eben eigene Gesetze und so mussten die Blau Weißen gegen Stadl-Paura die erste Niederlage des Jahres 2016 hinnehmen.

Die 25. Runde der Regionalliga Mitte brachte für den FC Blau Weiß Linz das vorletzte Derby der laufenden Meisterschaft gegen den ATSV Stadl Paura. Die Stadlinger belegten mit 38 Punkten den hervorragenden fünften Platz der Ligatabelle und kamen mit einem 3:0 Erfolg gegen Vorwärts Steyr nach Linz. Königsblau dagegen wollte nach dem fulminanten Sieg gegen Weiz heute unbedingt nachlegen und die breite Brust noch etwas größer werden lassen. Trainer Wahlmüller musste kurzfristig auf Pecirep verzichten, der sich im Training verletzt hatte.

Die Rot-Weißen aus Stadl Paura begannen sehr dynamisch und untermauerten ihre Ambitionen, nicht mit leeren Händen die Heimreise antreten zu wollen. Die Linzer brauchten lange um Spielanteile zu generieren. Immer wieder waren die Vorstöße auch zu unpräzise und das spielte dem Gegner sehr in die Karten. Erst nach gut 25 Minuten kamen die Blau Weißen dann gefährlich vor das Tor. Markovic steckte ideal für Otubanjo durch, der ging gut 20 Meter alleine auf Keeper Michl zu, konnte diesen aber nicht überwinden. Es sollte auch die einzige wirklich gefährliche Tormöglichkeit für die Hausherren im ersten Durchgang gewesen sein.

Die Gäste aus Stadl Paura dagegen hatten in der 37. Minute gleich drei Mal die Möglichkeit auf die Führung. Hofstätter und Pervan scheiterten in dieser Aktion jeweils am Aluminium und Hodzic im dritten Versuch am großartig reagierenden Binder. Ansonsten war es eine Spielhälfte die eher von der Spannung lebte und das traf großteils auch auf den zweiten Durchgang zu. Die Linzer versuchten zwar immer wieder Druck aufzubauen, Stadl Paura aber ließ sich nicht aus dem Konzept bringen und machte der Elf von Willi Wahlmüller das Leben richtig schwer. In der 64. Minute dann eine gute Möglichkeit für die Rot-Weißen. Binder reagierte aber hervorragend und konnte einen Stadlbauer-Freistoß über die Latte drehen.

Die Partie war total offen, ein Sieger lange nicht auszumachen. In der 71. Minute dann die beste Möglichkeit für die Blau Weißen, als Anic aus gut 18 Metern an der Querlatte scheiterte. Dann die 75. Minute und es sollte eine entscheidende in dieser Partie sein. Zuerst ließ Vaschauner nach einem deftigen Patzer eine sehr gute Gelegenheit liegen und praktisch im Gegenzug machten die Gäste aus Stadl Paura das 1:0. Stadlbauer bediente den eingewechselten Petter ideal, der übernahm aus vollem Lauf und setzte das Leder unhaltbar unter die Latte.

Die Linzer geschockt, warfen in der Schlussphase noch einmal alles nach vorne, bekamen aber keinen Zugriff. Stadl Paura agierte defensiv sehr geschickt und so verging Minute um Minute. Kevin Vaschauner holte sich dann kurz vor Schluss noch die Rote Karte ab – er war bereits auf der Ersatzbank – und dann war die Partie zu Ende. Blau Weiß Linz verliert das OÖ Derby in der 25. Runde vor gut 1.000 Besuchern gegen ATSV Stadl Paura mit 1:0.

MATCHCENTER
BW Linz vs. Stadl-Paura

Das Spiel wurde präsentiert von:

KE KELIT

Weitere Spiele der 25. Runde

Vorwärts - DSC 1:2
Kalsdorf - ASV 7:1
Pasching - Hartberg 7:0
Wallern - Gurten 2:4
Lafnitz - Weiz 6:1
Sturm A. - Allerheiligen 1:1
WAC A. - St. Florian 0:1