Bezirksliga Nord | 2. Runde | Donauparkstadion
Blau-Weiß Linz Amateure
3:1
(2:0)
Union Schweinbach

3:1-Sieg der Amateure

von Christian Wascher am 28.08.2016 um 11:20 | Foto: FC Blau Weiß Linz

Die Amateure des FC Blau Weiß Linz konnten am Samstag einen 3:1-Heimsieg über Union Schweinbach feiern.

Nach dem 1:1-Uentschieden bei Union Haibach feierten die Amateure des FC Blau Weiß Linz einen souveränen 3:1-Heimsieg gegen Union Schweinbach. Dabei startete die Buchegger-Elf sehr gut in die Partie und hatte schon unmittelbar nach dem Anstoß eine Riesenmöglichkeit. Furkan Yigit scheiterte allerdings alleinstehend vor Schweinbach-Keeper Martin Gassner. Nach weiteren guten Torchancen machte es Yigit in der 27. Minute besser: Nach einer Lindenbauer-Hereingabe erzielte der Stürmer den Führungstreffer. 

Die Königsblauen setzten den Gegner weiter unter Druck, gewannen nahezu alle Zweikämpfe und hatten das Spiel absolut im Griff. Schweinbach agierte hingegen zumeist nur mit langen Bällen und kam kaum zu nennenswerten Aktionen. Eine weitere Standardsituation führte dann zum nächsten Treffer für die Blau-Weißen. Damir Mehmedovic spielte den Ball auf Thomas Jackel, der auf der rechten Seite durchmaschierte und den Ball ideal zur Mitte brachte, wo Salid Amadu (39.) zum 2:0 verwertete. Das war dann auch der Pausenstand.

In der zweiten Hälfte erwischten dann die Gäste aus Schweinbach den besseren Start. Nach einem indivuellen Fehler im Mittelfeld, verkürzte Stefan Burgstaller (47.) auf 2:1. Die Königsblauen waren durch diesen Treffer zunächst irritiert, bewahrten letztlich aber die Nerven und kämpften sich wieder in die Partie zurück. Die Buchegger-Truppe erarbeitete sich eine Vielzahl an Chancen, doch im Abschluss wollte es zunächst nicht klappen. Kurz vor dem Ende machte dann aber Liridon Osmani (81.) alles klar. Nach einer schönen Kombination fixierte der 20-Jährige den 3:1-Endstand.

"Wir sind sehr gut in die Partie gestartet, machten ein gutes Spiel und erarbeiteten uns viele Möglichkeiten. Es hätte in der Pause schon 4:0 oder 5:0 stehen können. Nach Seitenwechsel hat uns Schweinbach dann am falschen Fuß erwischt, wir bekamen das Gegentor und hatten kurzfristig eine schlechte Phase. Die Mannschaft hat sich da aber wieder selber herausgezogen, weiter Fußball gespielt und das Heft wieder in die Hand genommen. Wir haben den Gegner über weite Strecken unter Druck gesetzt, viel investiert und sind dafür auch belohnt worden", so Amateure-Trainer Bernhard Buchegger nach der Partie. 

MATCHCENTER
BW Amateure vs. Schweinbach

Matchcenter

Weitere Spiele der 2. Runde

Ottensheim - Bad Leonfelden 4:0
Gramastetten - Lembach 1:5
BW Amateure - Schweinbach 3:1
Wartberg - Putzleinsdorf 1:1
Vorderweißenbach - Haibach 3:1
Königswiesen - Hellmonsödt 3:3
St. Oswald - Hofkirchen 1:1