Erste Liga | 21. Runde | Linzer Stadion | 823 Zuschauer
FC BW Linz
2:1
(0:0)
FC Liefering

BIG POINTS gegen Liefering

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 23.02.2018 um 17:35

Die Blau Weißen drehen nach dem 1:0 Rückstand richtig auf und feiern am Ende einen 2:1 Heimsieg! Marke Tor des Jahres von Manuel Krainz!

Die Wochen der schweißtreibenden Aufbauarbeit und der Testspiele waren vorbei und so wurde am heutigen Freitag Abend die Rückrunde der Ersten Liga mit dem Spiel gegen den FC Liefering fortgesetzt. Die Salzburger beendeten den Herbstdurchgang an der vierten Stelle der Tabelle und führten einige Kaderveränderungen in der Winterpause durch. Bei unserer Mannschaft ordnete Neo-Coach Sageder alles dem "Thema Nichtabstieg" unter und wollte heute unbedingt mit einem guten Ergebnis diese Mission starten.

Die Gäste gingen wie erwartet sehr bissig in die Partie – unsere Mannschaft konnte aber gut dagegenhalten und machte defensiv keine Fehler. Offensiv taten sich beide Mannschaften schwer und fanden über weite Strecken keinen Zugriff auf den Gegner. Es entwickelte sich folglich ein offener Schlagabtausch mit sehr vielen Fouls und Unterbrechungen, welche dem Spielfluss überhaupt nicht gut taten. Tormöglichkeiten wurden lange keine notiert.

Nach einer halben Stunde dann eine Schrecksekunde! Rodnei blieb nach einem Zweikampf schmerzverzerrt liegen und musste wenig später gegen Huspek ausgewechselt werden. Die erste Diagnose deutete eine Wadenverletzung an. Ab diesem Zeitpunkt gelang es den Salzburgern ein Übergewicht zu erspielen. Der Druck wurde minütlich größer und die Königsblauen brachten den Ball kaum mehr aus dem gegnerischen Angriffsdrittel.

In der 41. Minute war es Daka, der mit einem abgefälschten Schuss aus der zweiten Reihe nur ganz knapp scheiterte. Und in der Nachspielzeit war es Karic, der aus spitzem Winkel das Leder über das Tor beförderte. Durchatmen bei den Blau Weißen, als Schiedsrichter Ouschan dann wenig später zum Pausentee bat.

Wenige Minuten nach Wiederanpfiff eine gute Möglichkeit für die Stahlstädter! Nach einem Freistoß kam Jackel im Strafraum zum Abschluss und zwang Keeper Coronel zu einer Glanzparade. Doch in der 51. Minute schien wieder alles gegen unsere Mannschaft zu laufen. Der zur Pause eingewechselte Szoboszlai verwandelte einen Freistoß aus exakt 16 Metern halblinker Position sehenswert zur 1:0 Führung für Liefering.

Die Elf von Thomas Sageder glaubte aber weiter an sich und fand den Weg zurück in die Spur. In der 57. Minute war es Lüchinger, der aus einem Konter nach Vorarbeit von Hinum nur um Haaresbreite scheiterte. Wenig später, in der 62. Minute, gab es dann einen ganz entscheidenden Pfiff, der für die Wende sorgte. Ouschan erkannte zurecht aus dem Getümmel auf Handspiel und es gab Elfmeter für die Blau Weißen. Neuzugang Lüchinger zögerte keine Sekunde, übernahm Verantwortung und zimmerte das Leder unhaltbar in die linke unter Ecke zum 1:1 Ausgleich.

Es sollte die Wende im Spiel gewesen sein. Oberwasser für die Königsblauen und sie wollten mehr. In der 73. Minute ein goldener Moment für Manuel Krainz! Er sah, dass Coronel zu weit vor dem Tor stand, nahm allen Mut zusammen, visierte aus über 50 Metern an und traf tatsächlich ins Schwarze - Marke "Tor des Jahres". Das Spiel war gedreht – das 2:1 echter Balsam für das blau weiße Herz! Doch es waren noch rund 20 Minuten zu spielen und die Gäste setzten alles auf eine Karte – aber unsere Jungs machten defensiv keine Fehler mehr, überstanden am Ende auch noch vier Minuten Nachspielzeit und feierte dann ausgelassen die so wichtigen drei Punkte. So kann es weitergehen!

MATCHCENTER
BW Linz vs. Liefering

Das Spiel wurde präsentiert von:

Immobilientreuhandkanzlei Gerhard Kager GmbH

Weitere Spiele der 21. Runde

Ried - FAC 1:1
A. Lustenau - Wiener Neustadt 2:1
Wattens - KSV 3:2
Hartberg - Innsbruck 0:2