Erste Liga | 26. Runde | Linzer Stadion | 912 Zuschauer
FC BW Linz
1:0
(0:0)
FAC Wien

Lucky Punch und drei Punkte gegen den FAC

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 03.04.2018 um 17:33

Die Blau Weißen dominieren die Partie gegen Tabellenschlusslicht FAC, mussten aber bis in die Nachspielzeit warten, ehe Hartl das Goldtor erzielen konnte.

Ein sogenanntes „Sechs Punkte Spiel“ wartete in der 26. Runde im Linzer Stadion auf den FC Blau Weiß Linz. Gegner war mit dem Floridsdorfer AC das Tabellenschlusslicht und die Blau Weißen wollten mit einem vollen Erfolg den knappen Vorsprung weiter ausbauen. Trainer Thomas Sageder nahm drei Veränderungen gegenüber der Niederlage in Lustenau vor. Neben dem verletzten Rodnei, waren heute auch Koita und Kreuzer nicht in der Startelf. Dagegen durften Skrivanek, Huspek und Templ von Beginn an ran.

Die Partie kam vor rund 1.000 Besuchern nur sehr schleppend in die Gänge. Die Königsblauen konnten zwar früh das Kommando übernehmen – die großen Tormöglichkeiten waren aber echte Mangelware. Zu viele Abspielfehler auf beiden Seiten machten es dem kontrollierten Spielaufbau über weite Strecken sehr schwer.

In der 15. Minute war es Templ, der nach Vorarbeit von Haudum alleine vor Keeper Fraisl auftauchte, diesen aber nicht überwinden konnte und nur fünf Minuten später die nächste dicke Chance für die Stahlstädter. Abermals ein Traumpass von Haudum, diesmal für Krainz – der war schon an Keeper Fraisl vorbei – Becirovic konnte sich aber im letzten Moment in den Schuss werfen und klären.

Die Blau Weißen schafften es einfach nicht aus der Überlegenheit ein Tor zu erzielen und der FAC? Von den Wienern war lange Zeit überhaupt nichts zu sehen und dann kamen die Gäste in der 33. Minute doch noch zu einer gefährlichen Möglichkeit. Markoutz konnte Hankic im Strafraum ausspielen und versuchte es aus spitzem Winkel – Haudum konnte auf der Linie klären.

Kurz vor der Pause dann noch einmal die Königsblauen. Der groß aufspielende Haudum kam mit Tempo durch die Mitte, steckte durch – Gashi fälschte unglücklich ab und brachte so Krainz in Stellung, der aber aus sehr guter Position das Leder nicht im Tor unterbrachte. Torlos ging die Partie in die Halbzeitpause und auch im zweiten Durchgang das gleiche Bild. Die Blau Weißen konnten aus dem Übergewicht einfach kein Tor erzielen. Zeitweise war es dann sehr dürftig, was beide Mannschaften ablieferten – die Partie tröpfelte so vor sich hin.

Erst in der Schlussphase dann wieder echte Tormöglichkeiten. In der 79. Minute spielte Huspek Lüchinger frei, der steckte durch für Hartl, welcher zwar Fraisl überspielte, aus spitzem Winkel aber nicht mehr entscheidend abschließen konnte. Zwei Minuten später die nächste TOP-Chance für die Elf von Thomas Sageder. Krainz bediente Hinum mustergültig – den anschließenden Abschluss konnte Fraisl stark parieren.

Als alles schon mit einer Punkteteilung gerechnet hatten, warfen die Blau Weißen noch einmal alles nach vorne. In der 92. Minute war es ein ganz starker weiter Ball von Kerschbaumer in den Lauf von Krainz, der legte quer und Hartl drückte das Leder über die Linie. Der Jubel, gerade bei Manuel Hartl, kannte keine Grenzen mehr. Die Königsblauen gewinnen dank diesem Lucky Punch diese so wichtige Partie und haben nun bereits vier Punkte Vorsprung (mit einem Spiel mehr) auf den FAC.

MATCHCENTER
BW Linz vs. FAC

Das Spiel wurde präsentiert von:

Kriegergut

Weitere Spiele der 26. Runde

Ried - Wattens 2:0
Liefering - A. Lustenau 1:1
Innsbruck - Wiener Neustadt 2:0
Hartberg - KSV 4:0