Erste Liga | 29. Runde | Linzer Stadion
FC BW Linz
0:3
(0:1)
SC Wiener Neustadt

Kein Erfolgserlebnis gegen Wiener Neustadt

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 20.04.2018 um 17:37

Auch gegen Wiener Neustadt bleiben die Blau Weißen weiter erfolglos. Die Elf von Roman Mählich gewinnt deutlich mit 3:0.

Nach den Auftritten im Westen unseres Landes, stand für die Königsblauen die nächste englische Woche vor der Tür. Den Beginn machte die Begegnung der 29. Runde der Ersten Liga im Linzer Stadion gegen Aufstiegskandidat Wiener Neustadt. Die Niederösterreicher lagen mit 47 Punkten an der vierten Stelle der Tabelle.

Trainer Sageder rotierte nach der Niederlage in Innsbruck. Hartl, Pikkarainen, Skrivanek, und Gabriel heute nicht dabei – dafür konnten sich Brandstätter, Koita, Huspek und Kreuzer von Anfang an beweisen. Rund 1.000Besucher sahen dann lange Zeit einen sprichwörtlichen Sommerkick. Wenig Tempo und Ideen im Spiel und das galt für beide Mannschaften. Konnten die Blau Weißen mit leichtem Übergewicht die Partie beginnen, gelang es den Gästen dann mit Fortdauer zuzulegen - Torchancen echte Mangelware.

Praktisch aus dem Nichts dann aber die Führung in der 27. Minute durch Ebenhofer. Nach einer Hereingabe von rechts über Mally reichte eine schnelle Bewegung aus und die Bahn war frei – der Abschluss aus 14 Metern schlug im Tor ein und es stand 1:0 für Wiener Neustadt.

Die beste Gelegenheit für die Blau Weißen hatte Huspek in der 38. Minute. Nach einem Brandstätter-Freistoß kam unser Innenverteidiger aus kurzer Distanz zum Flugkopfball – leider aber zu zentral und eine sichere Beute für Keeper Schierl. Mit der knappen 1:0 Führung für die Niederösterreich ging die Partie dann auch in die Pause.

Aber auch die zweiten 45 Minuten brachten keine Besserung für das Spiel der Linzer. Ganz im Gegenteil! In der 48. Minute reichte ein weiter Ball aus, um die gesamte Abwehr zu überbrücken – Ebenhofer ging alleine auf Hankic zu, ließ unserem Schlussmann keine Chance und fixierte seinen Doppelpack. Es fiel den Blau Weißen schwer, sich aufzubäumen. Es fehlten einfach die Ideen, um den Aufstiegsaspirant in Bedrängnis bringen zu können. Zu allem Überdruss musste dann Koita nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Feld.

Kurz vor Schluss erhöhten die Mannen um Trainer Mählich dann sogar noch auf 3:0. Nach einer Ecke war es Ljubic, der aus rund 17 Metern Maß nahm und haargenau in die lange Ecke traf. Die erwartete Reaktion nach der deutlichen Niederlage gegen Innsbruck blieb damit leider aus. Die Blau Weißen treten momentan auf der Stelle und brauchen dringend ein Erfolgserlebnis.

MATCHCENTER
BW Linz vs. Wiener Neustadt

Das Spiel wurde präsentiert von:

Fahrschule Lindauer

Weitere Spiele der 29. Runde

Ried - A. Lustenau 2:0
Wattens - Liefering 0:0
KSV - Innsbruck 2:1
FAC - Hartberg 0:1