Erste Liga | 34. Runde | Linzer Stadion
FC BW Linz
0:2
(0:1)
Austria Lustenau

Keine Punkte gegen Lustenau

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 18.05.2018 um 17:36 | Foto: GEPA Pictures

Nur zwei Torschüsse und ein Eckenverhältnis von 1:9 sprechen eine deutliche Sprache. Das 2:0 für die Gäste geht klar in Ordnung.

In der 34. Runde der Ersten Liga war die Lustenauer Austria im Linzer Stadion zu Gast und wurden die Kicker aus dem Ländle zu Meisterschaftsbeginn noch als Aufstiegskanditat gehandelt, so belegten sie vor diesem Ligaspiel den sechsten Rang der Ligatabelle mit einem Abstand von 16 Punkten auf einen Relegationsplatz. Bei den Blau Weißen werden schon mit Hochdruck die Weichen für die neue Saison gestellt. Trainer Sageder schenkte auch heute wieder Keeper Amar Helac von Beginn an das Vertrauen. Kerschbaumer, Haudum und Gabriel gegenüber der Partie in Hartberg diesmal wieder in der Startelf.

Vor rund 750 Besuchern fanden die Linzer gut in die Partie und kamen in der dritten Minute durch Pellegrini gleich zu einer TOP-Chance. Nach idealer Vorarbeit von Hartl, konnte unsere Nummer 9 allerdings Keeper Sebald im Strafraum nicht überwinden. Auch in weiterer Folge die Königsblauen die mutigere und aktivere Mannschaft, allerdings ohne zählbaren Erfolg.

Die Gäste fanden dann aber immer besser hinein und so entwickelte sich ein ausgeglichenes Ligaspiel im Linzer Stadion, wo man aber sehr lange auf gefährliche Strafraumszenen warten musste. In der 34. Minute die Führung für die Austria aus Lustenau. Ballverlust in der Offensive und dann machten die Gäste das Spiel über die linke Seite schnell. Avramovic für Dossou – Helac konnte den anschließenden Schuss noch parieren, gegen den Nachschuss von Paulo Victor aus kurzer Distanz war er allerdings chancenlos.

Bis zur Pause passierte dann nicht mehr viel und so ging die Partie mit der knappen Führung für die Vorarlberger in die Kabine. Und auch die zweiten 45 Minuten hatten zu Beginn sehr wenig aufzubieten. Es war eher mehr ein Geplänkel, als ein Fußballspiel. In der 64. Minute verhinderte die Querlatte das 2:0 für Lustenau. Djuric war es nach einem Freistoß, der etwas zu genau zielte. In der 72. Minute erneut eine TOP-Chance für die Gäste. Dorn wurde über rechts auf die Reise geschickt, legte quer und Canadi zwang Helac zu einer Glanzparade.

Die Linzer fanden keine Mittel, um Keeper Sebald in Bedrängnis zu bringen und so brachte dann die 80. Minute die Entscheidung. Der kurz zuvor eingewechselte Güclü ging über die rechte Seite davon, legte quer und Krainz musste das Leder zum 2:0 nur noch über die Linie schieben.

Die Blau Weißen damit schon seit acht Spielen sieglos und in sechs Spielen davon gelang auch kein Treffer. Auch heute kam wieder viel zu wenig – enttäuschte Gesichter auf den Tribünen – einmal mehr! Am kommenden Montag geht es dann gegen den FAC um den letzten Platz!

MATCHCENTER
BW Linz vs. A. Lustenau

Das Spiel wurde präsentiert von:

Oberösterreichische

Weitere Spiele der 34. Runde

Ried - Hartberg 0:1
Liefering - Innsbruck 2:2
Wattens - Wiener Neustadt 1:1
KSV - FAC 3:3