2. Liga | 6. Runde | Linzer Stadion | 1.012 Zuschauer
FC BW Linz
5:1
(3:0)
FAC Wien

Schützenfest gegen den FAC

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 31.08.2018 um 18:10 | Foto: Markus Kapl

Der Blau Weiß Express überrollt harmlose Floridsdorfer und gewinnt völlig verdient mit 5:1.

In der sechsten Meisterschaftsrunde waren die Blau Weißen aus Floridsdorf zu Gast im Linzer Stadion. In der Tabelle fand man die Wiener, welche in der abgelaufenen Runde ein 1:1 Unentschieden gegen Austria Lustenau erobern konnten, mit fünf Punkten an der elften Stelle. Das heutige Aufeinandertreffen war für Lukas Tursch ein Wiedersehen mit seinen ehemaligen Kollegen aus Floridsdorf. Unsere Mannschaft wollte nach den beiden zu letzt erlittenen Niederlagen heute unbedingt wieder in die Spur kommen.

Trainer Thomas Sageder konnte bis auf Thomas Fröschl, welcher heute geschont wurde, auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Die Blau Weißen gingen sehr engagiert in die Partie und zeigten von der ersten Minute an, wer das Sagen auf der Gugl hatte. In der Anfangsphase fanden sowohl Hartl, als auch Canillas große Tormöglichkeiten vor. Der FAC fand überhaupt kein Rezept gegen forsche Linzer und so war das Gegentor in der elften Minute die logische Konsequenz. Ebenhofer markierte dabei seinen dritten Saisontreffer aus kurzer Distanz aus dem Getümmel.

Auch im weiteren Verlauf unsere Mannschaft tonangebend. Der FAC kam dann aber in der 15. Minute zur ersten dicken Torchance. Helac konnte sich gegen Yilmaz mit einer Weltklasseparade auszeichnen. Der Blau Weiß Express war einfach nicht aufzuhalten und in der 22. Minute musste U19 Teamkeeper Jenciragic zum zweiten Mal hinter sich greifen. Seine Vorderleute konnten am eigenen Strafraum nicht klären und aus rund 25 Metern zündete Alan eine Rakete und traf unhaltbar ins Tor.

Apropos Alan! Unser Brasilianer war heute überhaupt nicht zu stoppen. Eine überragende Leistung, einmal mehr im Königsblauen Dress. Ein gang, ganz starker Auftritt!

Nach rund einer halben Stunde bastelten die Linzer eifrig weiter an der 0:5 Revanche aus der letzten Saison. Nach einer Grasegger Flanke konnte der FAC-Schlussmann zwar den Kopfball von Canillas noch parieren, gegen den Nachschuss von Hartl war er aber machtlos. Es stand 3:0!

Kurz vor der Pause hatten die Wiener dann über Tüccür noch eine große Möglichkeit zu verkürzen, der 20-jährige Flügelspieler brachte das Leder aber nicht im leeren Tor unter. Mit dem 3:0 ging es wenig später dann auch in die Kabinen.

FAC Coach Oberhammer dürfte dort die richtigen Worte gefunden haben. Seine Mannschaft kam mit deutlich mehr Biss zurück aufs Feld und überraschte die Blau Weißen damit. Vier Minuten waren gespielt im zweiten Abschnitt und Tüccür machte diesmal alles richtig. Er konnte mit einem feinen Schlenzer auf 4:1 verkürzen. Die Linzer in dieser Phase nicht wirklich auf dem Platz. Man nahm es etwas zu locker und die Gäste versuchen sofort nachzulegen. Das gab natürlich Räume und den konnte unsere Mannschaft in der 55. Minute eiskalt nutzen. Alan steckte wunderbar durch und verhalf Canillas aus spitzem Winkel zu seinem ersten, vielumjubelten Saisontreffer.

Man merkte, dass dieser Gegentreffer dann die letzten Hoffnungen bei den Floridsdorfern zerstörte. Es spielten nur mehr die Linzer und unsere Mannschaft kam weiter zu Chancen. In der 71. Minute scheiterte Haudum mit einem strammen Schuss aus der zweiten Reihe nur an der Stange.

Den Schlusspunkt am heutigen Abend setzte der „Man of the Match“ ALAN! Er verwandelte einen Freistoß aus linker Position in die kurze Ecke direkt und das 5:1 war dann auch der Endstand. Die wichtigen drei Punkte sind absolut verdient, auch in dieser Höhe. Die Stahlstädter waren heute vor rund 1.100 Besuchern dem Gegner in allen Belangen überlegen.

MATCHCENTER
BW Linz vs. FAC

Das Spiel wurde präsentiert von:

GFRERER Isolierwerk

Weitere Spiele der 6. Runde

Ried - Horn 3:0
KSV - Wattens 2:2
Wiener Neustadt - FC Juniors OÖ 1:0
Lafnitz - Innsbruck 0:0
A. Klagenfurt - Young Violets 1:2
Vorwärts - Amstetten 1:4
A. Lustenau - Liefering 1:0