Niederlage im Derby

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 07.10.2018 um 09:28 | Foto: Bernd Speta

Trotz einer komfortablen 2:0 Führung verlieren die Blau Weißen in der Vorstadt am Ende mit 3:2.

Zehnte Runde in der 2. Liga und für die Blau Weißen Stand das Derby gegen den FC Juniors OÖ vor der Türe. Die Vorstädter belegten vor dem Spiel mit acht Punkten den 14. Tabellenplatz und konnten in der abgelaufenen Runde beim 2:2 gegen Horn eine Niederlagenserie beenden. Im Lager der Blau Weißen wurde unter der Woche akribisch gearbeitet. Man wollte die Tabellenführung unbedingt weiter behaupten.

Trainer Thomas Sageder konnte dabei einmal mehr auf seinen gesamten Kader zurückgreifen und nahm auch keinerlei Veränderungen in der Startaufstellung vor. Viel Kampf und Krampf in der Anfangsphase bei leichtem Regen in der TGW Arena. Beide Mannschaften agierten aus einer soliden Defensive und nach rund sechs Minuten hatten die Linzer dann über den umtriebigen Canillas die erste gute Möglichkeit. Juniors-Keeper Lawal konnte sich erstmals auszeichnen. In der 17. Minute hatte er dann aber keine Abwehrchance. Wieder musste der Schlussmann in das Duell mit Canillas, der sich aber diesmal aus rund 12 Metern nicht zwei Mal bitten ließ.

Das frühe 1:0 beflügelte unsere Mannschaft, die noch zielstrebiger nach vorne spielte. Das 2:0 in der 24. Minute durch Tursch hatte sich förmlich abgezeichnet. Nach einem Freistoß von Ebenhofer sprang Tursch im Strafraum am höchsten und markierte per Kopf seinen zweiten Saisontreffer. Ein Klassenunterschied war erkennbar, man dachte eigentlich dass der Sack zu ist, doch dann brachten die Blau Weißen durch einen mehr als unnötigen Eigenfehler die Gäste wieder zurück ins Spiel. Helac konnte nach diesem verunglückten Rückpass Raguz nur mehr mit einem Foul stoppen. Raguz war es dann auch, der per Strafstoß auf 1:2 verkürzen konnte.

Und ab diesem Zeitpunkt riss bei den Linzern komplett der Faden und die Nerven begannen zu flattern. Die Juniors erkannten ihre Chancen und agierten deutlich aggressiver. Bei einem Andrade-Kopfball nach einer Ecke fehlten nur wenige Zentimeter. Der Pausenpfiff von Schiedsrichter Ciochirca kam keine Sekunde zu früh, doch den Juniors gelang es diesen Schwung auch in die zweite Halbzeit mitzunehmen. Raguz in der 49. Minute mit einer Top-Chance und nur eine Minute später traf der Südkoreaner Oh zum 2:2 Ausgleich. Die Königsblauen außer Rand und Band, die Juniors machten mit Vollgas weiter und konnten nur zwei Minuten später die Partie komplett drehen. Helac konnte gegen Meister noch parieren, gegen den Nachschuss von Raguz war er aber machtlos. 3:2 nach 0:2 – verrückte Welt in Pasching und nur mühsam konnten die Blau Weißen sich wieder zurück in die Partie kämpfen.

Die letzten 20 Minuten ein offener Schlagabtausch. Chancen hüben wie drüben! Die ganz dicke Möglichkeit hatte in der 86. Minute der kurz zuvor eingewechselte Dramac, als er nach Vorarbeit von Hartl an der Querlatte scheiterte. Und noch einmal war es Dramac, der in der letzten Minute der Nachspielzeit den Ausgleich auf dem Fuß hatte. Schlussmann Lawal konnte aber die drei Punkte festhalten.

Die Blau Weißen bringen eine 2:0 Führung nicht ins Ziel - drei sicher geglaubte Punkte bleiben damit in Pasching.

MATCHCENTER
FC Juniors OÖ vs. BW Linz

Weitere Spiele der 10. Runde

KSV - A. Klagenfurt 3:1
Amstetten - Wiener Neustadt 2:3
Young Violets - Wattens 1:2
Vorwärts - A. Lustenau 1:5
Horn - FAC 1:3
Ried - Innsbruck 1:0
Liefering - Lafnitz 1:2