2. Liga | 14. Runde | Keine Sorgen Arena
SV Ried
1:3
(0:1)
FC BW Linz

SV Ried vs. FC Blau-Weiß Linz

von Peter Gillmayr am 08.11.2018 um 12:37 | Foto: Bernd Speta

Im zweiten OÖ-Derby in Folge gastiert der Stahlstadtklub morgen Freitag bei den Rieder Wikingern.

Es ist der vorletzte Spieltag der Hinrunde und für die Mannen von Coach Sageder steht das nächste Derby auf dem Programm. Die Vorfreude aller Blau-Weißen auf das Duell mit der SV Ried ist dabei groß, konnten sich die Königsblauen am vergangenen Freitag schließlich von ihrer Schokoladenseite präsentieren. Der 2:0-Heimerfolg gegen den SK Vorwärts Steyr souverän, blickt Trainer Thomas Sageder auf das Match zurück: "Die Jungs haben gegen Steyr ein sehr diszipliniertes und vor allem kluges Spiel gemacht, der Sieg war absolut verdient."

In Runde 14 geht es für seine Mannschaft nun ins Innviertel, wo Tabellennachbar Ried aufwartet und sich nach eher durchwachsenen Leistungen in der letzten Zeit wieder rehabilitieren möchte. Das Oberösterreich-Derby kommt für die Wikinger daher wie gerufen, der Trainer der Linzer ist vor dem Gegner gewarnt: "Ried wird ab der ersten Minute versuchen zu dominieren, für sie steht viel am Spiel. Hier gilt es von Beginn an dagegen zu halten."

Um unseren Matchplan bestmöglich umzusetzen, braucht es auch euren Support! Wir freuen uns auf das Derby mit der SV Ried und bitten unsere Fans sich ausschließlich auf den Support der eigenen Mannschaft zu konzentrieren und Schmähgesänge jeglicher Art gegen unsere Gastgeber zu unterlassen. Zusammen der V!

Daten

Spielort: Keine Sorgen Arena
Ankick: Fr, 09.11.18, 20:30

Ausfälle bei BW

Thomas Fröschl Adduktorenverletzung

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2012/13 Test 16.06.12 H 0:1
2016/17 Test 06.02.17 A 4:0
2017/18 el 5. 11.08.17 H 1:1
2017/18 el 14. 13.10.17 A 2:1
2017/18 el 23. 09.03.18 H 2:2
2017/18 el 32. 04.05.18 A 1:0

Weitere Spiele der 14. Runde

Liefering - Innsbruck 4:1
Lafnitz - Wiener Neustadt 1:1
Amstetten - FC Juniors OÖ 2:3
Horn - KSV 2:2
FAC - Young Violets 0:0
Vorwärts - A. Klagenfurt 2:1
A. Lustenau - Wattens 1:1