Bezirksliga Nord | 6. Runde | Donauparkstadion
Blau-Weiße Jungs
3:2
(1:2)
Union Putzleinsdorf

Blau-Weiße Jungs weiter auf der Überholspur

von Wolfgang Hötzenegger am 23.09.2018 um 11:02 | Foto: Bernd Speta

Unsere zweite Mannschaft ist nicht zu stoppen, kommt gegen Putzleinsdorf nach zweimaligem Rückstand zurück und gewinnt am Ende mit 3:2.

Sechste Runde in der Bezirksliga Nord und die Blau Weißen Jungs hatten mit der Union Putzleinsdorf eine ambitionierte Aufgabe vor der Brust, doch unsere Mannschaft strotzte nach zuletzt drei Siegen in Folge nur so vor Selbstvertrauen und wollte auch gegen die Mühlviertler weiter nachlegen.

Trainer Ernö Doma konnte diesmal mit Thomas Jackel und Bernhard Fila auf zweifache Unterstützung aus der Profiabteilung bauen und die Königsblauen kamen vor rund 100 Besuchern auch sehr gut in die Partie. Von der ersten Minute an wurde ambitioniert nach vorne gespielt und Druck aufgebaut. "Putzleinsdorf war wie erwartet der erste Gegner, der mit uns mitspielen wollte und sich nicht hinten einbetoniert hat. Wir waren von Beginn an druckvoll, der Gegner hat aber seine Stärken im Umschaltspiel voll ausgespielt und so hat sich eine sehr spannende Ligapartie herauskristallisiert", skizzierte Werner Mayer die Anfangsphase.

In der 16. Minute dann allerdings die Führung für die Gäste. Nach einer Standardsituation sprang Peer im Strafraum am höchsten und traf per Kopf zum 0:1. Doch unsere Mannschaft zeigte Charakter und kam nur vier Minuten später durch Vojvoda zum Ausgleich. Die Vorarbeit von Walaszek über die Seite mustergültig und dann schloss Vojvoda mit seinem dritten Saisontreffer in die lange Ecke eiskalt zum 1:1. ab.

Die Besucher im Donaupark sahen in weiterer Folge eine spannende Partie mit Möglichkeiten auf beiden Seiten. Nach exakt einer halben Stunde kamen die Gäste zu einem Foulelfmeter, welchen Torjäger Markytan zum 1:2 verwerten konnte. Mit diesem knappen Rückstand aus Sicht der Linzer ging die Partie dann auch in die Pause.

"Von Verunsicherung war bei unserer Mannschaft keine Spur. Wir haben gewusst, dass wir das noch drehen können und haben mit Wiederanpfiff Vollgas gegeben", war unser sportlicher Leiter zur Pause zuversichtlich, doch noch etwas mitnehmen zu können und seine Worte sollten sich bewahrheiten. 

Eine sehenswerte Kombination jagte die nächste, der Ausgleich zeichnete sich immer mehr ab und in der 70. Minute war es dann auch soweit. Thomas Jackel mit einem sehenswerten Freistoß zum 2:2 Ausgleich. Es war auch gleichzeitig der Startschuss für eine furiose Schlussphase, in der die Linzer mächtig aufs Gaspedal drückten. Je länger die Partie dauerte, umso mehr fielen die Gäste ab. Putzleinsdorf in den letzten Minuten stehend k o und dann schlug die Stunde für Bernhard Fila. In der Nachspielzeit konnte er einen Abpraller mit all seiner Power unhaltbar aus 24 Metern zum 3:2 Siegtreffer verwerten.

Der Jubel war riesengroß, als wenige Augenblicke später die Partie abgepfiffen wurde. Vierter Sieg in Folge und Tabellenplatz Drei. Mit der Lichthupe auf der Überholspur, so präsentiert sich unsere zweite Mannschaft momentan! Es ist eine Freude dieser jungen, hungrigen Truppe zuzusehen.

Werner Mayer nach dem Spiel:

"Hut ab vor der Mannschaft - zwei Mal gegen Putzleinsdorf zurückzukommen, eine der stärksten Mannschaften der Liga, ist mehr als respektabel. Man sieht, wie wir uns von Woche zu Woche verbessern und natürlich spielt momentan das Selbstvertrauen auch eine große Rolle. Es läuft einfach und dieses Momentum wollen wir jetzt Runde für Runde mitnehmen."

MATCHCENTER
BW Jungs vs. Putzleinsdorf

Matchcenter

Weitere Spiele der 6. Runde

Wartberg - Hellmonsödt 1:2
Ottensheim - Freistadt 1:1
Hofkirchen - Schweinbach 5:2
Lembach - Königswiesen 0:0
BW Jungs - Putzleinsdorf 3:2
Julbach - Arnreit 1:0
Steyregg - Haibach 1:2