2. Liga | 21. Runde | FAC-Platz
FAC Wien
0:2
(0:1)
FC BW Linz

Wichtiger Dreier in Wien

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 05.04.2019 um 18:30 | Foto: Bernd Speta

Die Königsblauen ringen in einer dramatischen Partie den FAC mit 2:0 nieder. Beide Tore durch Mario Ebenhofer!

Meisterschaftsrunde 21 und die Blau Weißen mussten dabei in den 21. Bezirk nach Wien-Floridsdorf zum FAC. Die Wiener belegten vor der Partie mit 27 Punkten den neunten Tabellenplatz und konnten in der abgelaufenen Runde einen Punkt beim torlosen, aber trotzdem intensiven Unentschieden aus Lustenau entführen. Trainer Andi Heraf hatte ein ähnliches Schicksal wie Ernö Doma zu beklagen. Auch dem FAC fehlten mit Markoutz, Belem, Schöpf und Krenn arrivierte Stammkräfte.

Unser Coach konnte zumindest wieder auf die Dienste von Kreuzriegler vertrauen, der neben Templ die Innenverteidigung bildete. Vor rund 800 Besucher entwickelte sich eine temporeiche Anfangsphase, mit leichtem Übergewicht für die Hausherren, doch nach rund 10 Minuten konnten die Linzer für ausgeglichene Verhältnisse und selbst immer öfter für Akzente in der Offensive sorgen. In der 19. Minute dann auch der verdiente Führungstreffer für unsere Mannschaft. Nach einer schönen Kombination über die rechte Seite konnte Ebenhofer aus spitzem Winkel, nach Vorarbeit von Dramac, unhaltbar in die lange Ecke verwerten.

Der FAC konnte den Gegentreffer allerdings gut wegstecken und in weiterer Folge wieder deutlich zulegen. Viel ging über Rapid-Leihgabe Sobczyk – immer wieder beschäftigte er unsere Hintermannschaft. Nach exakt einer halben Stunde dann die wohl beste Chance für die Floridsdorfer. Eine echte „Kanne“ von Plavotic konnte Helac bravourös aus der Ecke fischen. Vier Minuten später konnte Sobczyk von einem Patzer in der Hintermannschaft profitieren und für Yilmaz querlegen, doch dessen Schuss blieb dann nur auf dem Tornetz liegen.

Pünktlich pfiff der souveräne Schiedsrichter Arnes Talic dann zur Pause, wo sich die Hausherren ein Donnerwetter von Trainer Heraf anhören konnten. Ein Doppeltausch war die Folge und der FAC versuchte von Beginn an im zweiten Durchgang Gas zu geben. In der 56. Minute dann eine TOP-Chance für den FAC. Der eingewechselte Tüccar legte quer und Malisczekl traf ins Tor, allerdings aus Abseits-Position. Die Linzer konnten sich in dieser Phase kaum befreien und kamen immer mehr unter Druck. In der 65. Minute war es Cerny, der nach Vorarbeit von Tüccar alleingelassen aus 12 Metern neben das Tor schoss.

Der FAC rannte an, versuchte alles, doch die Linzer Defensive machte am heutigen Abend sehr viel richtig und ließ kaum etwas zu. In der Schlussphase boten sich dann gute Kontermöglichkeiten für die Stahlstädter – doch Alan und Blutsch konnten den Sack nicht zumachen. Blutsch scheiterte dabei zwei Mal an der Querlatte. Die Entscheidung fiel dann erst in der 90. Minute! Ebenhofer konnte sich mit einer feinen Einzelaktion freispielen, ging von rechts in die Mitte und traf unhaltbar mit seinem zweiten Tor in die kurze Ecke!

Der Jubel im Lager der Linzer war riesengroß! Drei ganz wichtige Punkte, die den Aufwärtstrend bestätigten.

 

MATCHCENTER
FAC vs. BW Linz

Weitere Spiele der 21. Runde

FC Juniors OÖ - Wiener Neustadt 2:1
Liefering - A. Lustenau 1:2
Amstetten - Vorwärts 4:0
Horn - Ried 0:5
Wattens - KSV 2:1
Young Violets - A. Klagenfurt 1:1
Innsbruck - Lafnitz 1:0