2. Liga | 23. Runde | Linzer Stadion
FC BW Linz
0:2
(0:0)
KSV 1919

0:2-Niederlage gegen den KSV 1919

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 19.04.2019 um 17:36 | Foto: Bernd Speta

Keine Punkte beim Trainerdebüt von Goran Djuricin! Die Blau-Weißen verlieren gegen den KSV 1919 mit 0:2.

Gegner der 23. Runde der 2. Liga im Linzer Stadion war der KSV 1919 aus der Steiermark. Die Kapfenberger belegten mit 32 Punkten den achten Platz der Tabelle und kamen dank eines dramatischen 3:2 Erfolgs im Derby gegen Lafnitz mit einem Erfolgserlebnis nach Linz. Bei den Königsbauen dagegen waren alle Augen auf Neo-Coach Goran Djuricin gerichtet. Trotz der enormen Verletztenliste wollte unser Coach gar nicht lange nach Ausreden im Vorfeld suchen. Voller Einsatz wurde gefordert! In der Startelf gab es eine Änderung zu vermelden. Fila kam für den verletzten Kreuzriegler zurück in die Mannschaft.

Vor rund 1.100 Besucher tat sich die Partie aber über weite Strecken sehr schwer, um in die Gänge zu kommen. Beide Mannschaften hatten immer wieder mit Sand im eigenen Getriebe zu kämpfen. Abstimmungs- und Abspielfehler machten es dem Spielaufbau richtig schwer. Die erste TOP-Chance dann für die Blau-Weißen umso überraschender. Krainz bediente Alan mustergültig und der verzettelte sich dann in sehr guter Position im Strafraum – 19 Minuten waren gespielt.

Und die Falken? Immer wieder gefährlich über die linke Seite und Youngstar Thomas Sabitzer, doch die erste ganz dicke Möglichkeit hatte Routinier Sencar auf dem Fuß. In der 27. Minute setzte er einen Freistoß, der sehr lange unterwegs war, an die Außenstange.

Von einem Fußballleckerbissen war aber bei weitem keine Rede. Immer wieder flachte die Partie total ab und endete in einem Mittelfeldgeplänkel.

Auch die zweiten Halbzeit sollte keine Trendwende bringen, ganz im Gegenteil! In der 58. Minute verbuchten die Gäste eine weitere große Möglichkeit. Eine Flanke von Eloshvili wurde immer länger und nur die Fingerspitzen von Helac verhinderten den Rückstand. Im Gegenzug tauchte Ebenhofer im Strafraum auf und nur mit viel Einsatz konnten ihn die Kapfenberger da am Abschluss aus dem Getümmel hindern.

In der 63. Minute war es dann aber passiert. Nach Vorarbeit von Sabitzer und einem wunderbaren Doppelpass konnte Racic aus kurzer Distanz in die lange Ecke verwandeln. Die Führung für den KSV ging in Ordnung – zu wenig Ideen hatten die Linzer im Spiel nach vorne und so blieb auch die Antwort aus. Die Gäste dagegen versuchten den Sack zuzumachen und das gelang dann in der 76. Minute auch. Templ kam per Tackling nicht mehr an den Ball, der ersten 18-jährige Thomas Sabitzer eilte auf und davon und markierte ansatzlos seinen bereits neunten Saisontreffer.

Es wurde dann noch eifrig gewechselt auf beiden Seiten – aber ansonsten gab es keine Höhepunkte mehr zu vermelden. Die Blau-Weißen verlieren gegen den KSV 1919 mit 0:2.

MATCHCENTER
BW Linz vs. KSV

Das Spiel wurde präsentiert von:

ARTGROUP

Weitere Spiele der 23. Runde

FAC - Innsbruck 2:2
Liefering - FC Juniors OÖ 5:1
Horn - Amstetten 2:0
Lafnitz - A. Lustenau 2:3
Wattens - Vorwärts 2:0
Young Violets - Ried 3:3
Wiener Neustadt - A. Klagenfurt 1:3