2. Liga | 30. Runde | Sportplatz Sv Lafnitz
SV Lafnitz
1:3
(1:2)
FC BW Linz

Erster Sieg in Lafnitz

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 01.06.2019 um 15:30 | Foto: Bernd Speta

In der 30. und letzten Runde der Meisterschaft feierten die Blau-Weißen einen 3:1 Auswärtserfolg gegen den SV Lafnitz. Es war der erste Sieg gegen die Oststeirer.

In der 30. und letzten Runde der 2. Liga gab es noch einmal ein Gastspiel des FC Blau-Weiß Linz in der Steiermark. Gegner war der Aufsteiger aus der Regionalliga Mitte, SV Lafnitz. Die Oststeirer belegten mit 33 Punkten den 13. Platz der Ligatabelle und kamen in der letzten Runde gegen Wiener Neustadt, trotz einer 2:0 Führung, nur zu einem 2:2 Unentschieden. Im Herbstdurchgang konnten die Steirer einen knappen 1:0 Erfolg aus Linz mitnehmen - generell warteten unsere Jungs noch auf einen vollen Erfolg gegen Lafnitz.

Die Partie begann bei idealem Fußballwetter gleich mit einem Paukenschlag aus Sicht der Blau-Weißen. Blutsch bediente Dombaxi mustergültig, der nützte einen Ausrutscher von Gschiel und traf souverän zur frühen 1:0 Führung. Lafnitz kam mit Fortdauer aber besser in die Partie und konnte die Schlagzahl deutlich erhöhen. Der Ausgleich in der 18. Minute durch Tieber - ein Doppelpass mit Varga ging voraus - war dadurch keinesfalls unverdient. 

Nach dem Ausgleich entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Beide Mannschaften suchten den Weg nach vorne und versteckten sich nicht. Nach rund einer halben Stunde waren es aber dann wieder die Linzer, die in Führung gehen konnten. Ein Freistoß von Blutsch und ein Kopfball von Tursch besiegelten das 2:1, welches die Linzer dann auch in die Kabine brachten.

Nach Wiederanpfiff kam Entrup bei den Steirern und der hatte in der 55. Minute eine große Möglichkeit. Helac konnte aber seinen Kopfball aus nächster Nähe parieren. Lafnitz konnte in dieser Phase wieder enormen Druck ausüben und war das spielbestimmende Team. In der 65. Minute rettete erneut Helac, diesmal gegen Kröpfl. Je länger die Partie aber dauerte, umso schwerer wurden die Beine beim Gegner. Die Linzer bekamen dadurch immer mehr Räume.

Den Schlusspunkt setzte dann Thomas Fröschl. Nach idealer Vorarbeit von Canillas stand es 3:1. Es war der Schlusspunkt auf eine sehr durchwachsene Saison. Mit 44 Punkten belegen die Blau-Weißen am Ende Tabellenplatz fünf.

Wolfgang & Ernst Hötzenegger bedanken sich im Namen von blauweiss-linz.at für das regelmäßige Mitfiebern am Live-Ticker. Es war uns eine Ehre und wir freuen uns bereits auf eine neue, spannende Saison.

MATCHCENTER
Lafnitz vs. BW Linz

Weitere Spiele der 30. Runde

FAC - Wiener Neustadt 2:1
Horn - Wattens 1:3
Liefering - A. Klagenfurt 1:1
A. Lustenau - Innsbruck 7:1
Vorwärts - Young Violets 2:3
Amstetten - KSV 3:0
Ried - FC Juniors OÖ 3:1