Bezirksliga Nord | 18. Runde | Donauparkstadion
Blau-Weiße Jungs Linz
1:2
(0:2)
Union Königswiesen

Blau-Weiße Jungs mit Heimniederlage

von Peter Gillmayr am 13.04.2019 um 13:00 | Foto: Bernd Speta

Das Spiel gegen Königswiesen wurde knapp mit 1:2 verloren.

Bei winterlichen Temperaturen war gestern Abend alles angerichtet, fanden sich viele Fans der Königsblauen zur „Primetime“ im Donaupark ein. Das Spiel gegen den Tabellenneunten aus Königswiesen zwar am Papier „a gmahde Wiesn“, tatsächlich aber eine echte Herausforderung. Schließlich musste das Team von Coach Robert Bartosiewicz die wichtige Achse Milos Dzinic und Samir Mehmeti vorgeben, wurden die beiden Youngsters in den Profikader für das Lustenau-Match beordert.

Zudem fand man mit der Union Königswiesen einen top motivierten Gegner vor, der gut in die Partie startete und bereits in Minute 4 durch Florian Häusler in Führung ging. Der Stürmer der Mühlviertler wurde bei dieser Aktion sträflich alleingelassen und brauchte nur noch zum 1:0 einschieben. Weiterhin fanden die Blau-Weißen nicht ins Spiel und machten sich das Leben durch Fehler im Spielaufbau zusätzlich schwer. Kurz vor der Halbzeit schrillte schließlich die Pfeife des Schiedsrichters durch den Donaupark, deutete der Unparteiische auf den Elfmeterpunkt. Wieder war es Häusler, mit Müh und Not verwertete er zum 2:0 für die Gäste, Blau-Weiß-Goalie Horner konnte den Strafstoß nämlich fast parieren.

Nach einer Standpauke in der Halbzeitpause kamen die Stahlstädter viel bissiger und agiler aufs Spielfeld zurück. Auch wenn die großen spielerischen Highlights (auf beiden Seiten) fehlten, kämpften sich die Blau-Weißen Jungs immer tiefer in die Königswiesener Hälfte hinein. In Minute 73 war es schließlich Salid Amadu, der den wichtigen Anschlusstreffer markierte und die Bemühungen der Linzer erstmals belohnte. Weiter wurde alles versucht, um zumindest noch zum Ausgleich zu gelangen, doch die Defensive der Mühlviertler stand an diesem Abend sehr kompakt. Das Spiel endete mit 1:2 für die Gäste.

„Leider fehlten uns heute mit Dzinic und Mehmeti zwei extrem wichtige Spieler, deren Ausfälle man nur schwer kompensieren kann. Wir haben aber dennoch versucht das Beste draus zu machen und werden nächste Woche wieder voll angreifen“, resümiert der sportliche Leiter Werner Mayer und nimmt bereits das Auswärtsspiel kommende Woche in Putzleinsdorf ins Visier.

MATCHCENTER
BW Jungs vs. Königswiesen

Matchcenter

Weitere Spiele der 18. Runde

BW Jungs - Königswiesen 1:2
Lembach - Arnreit 0:3
Hofkirchen - Freistadt 2:3
Julbach - Schweinbach 5:1
Ottensheim - Hellmonsödt 1:1
Wartberg - Haibach 1:0
Steyregg - Putzleinsdorf 3:1