2. Liga | 1. Runde | Linzer Stadion | 1.029 Zuschauer
FC BW Linz
1:1
(0:0)
KSV 1919
Goran Djuricin

"Wir haben genau gewusst, wie der Gegner agieren bzw. auch reagieren wird. Kapfenberg hat uns das Leben schwer gemacht - wir haben aber denke ich sehr gut dagegen gehalten und gerade in den ersten 30 Minuten ein großartiges Spiel gemacht, doch leider das Tor nicht erzielt - daran müssen wir in den nächsten Wochen verstärkt arbeiten. Zweite Halbzeit ein ähnliches Bild und dann geraten wir auf einmal in Rückstand. Am Ende sind wir für unseren Aufwand belohnt worden. Wir können die Partie verlieren, aber auch 5:1 gewinnen. Es war alles drinnen heute - mit unserer Leistung bin ich aber unter dem Strich und für die erste Runde zufrieden. "

Turgay Gemicibasi

"Wir haben zu Beginn fünf bis 10 Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen, doch dann waren wir drückend überlegen. Das Tor wollte uns einfach nicht gelingen und statt 4:1 bist du dann auf einmal 0:1 hinten. Den Punkt müssen wir nehmen wie er ist und intensiv weiter an uns arbeiten. Ich fühle mich sehr wohl in Linz - Mannschaft und Umfeld sind TOP!"

Martin Kreuzriegler

"Wir haben in der ersten Halbzeit ganz ordentlich aufgespielt, da können wir zufrieden sein und müssen das Positive auch mitnehmen. Am Toreschießen müssen wir arbeiten, das hat man gesehen. Es wäre heute sicher mehr drinnen gewesen, aber wir sind froh, dass wir den wichtigen Ausgleich noch gemacht haben."

Weitere Spiele der 1. Runde

Young Violets - Horn 1:5
Dornbirn - A. Lustenau 1:3
Liefering - Amstetten 2:3
Vorwärts - Innsbruck 2:0
Lafnitz - FC Juniors OÖ 0:0
Ried - A. Klagenfurt 1:3
FAC - GAK 2:0