2. Liga | 9. Runde | Linzer Stadion | 1.792 Zuschauer
FC BW Linz
2:3
(1:0)
SV Ried

Derby gegen die Wikinger

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 27.09.2019 um 19:44

Die neunte Meisterschaftsrunde bringt für die Königsblauen erneut ein Derby. Die SV Ried gastiert im Rahmen der Sonntagsmatinee auf der Gugl.

DERBYTIME! In der neunten Runde der HPYBET 2.Liga kommt es für die Königsblauen zum Kräftemessen mit der SV Ried und die Elf von Trainer Gerald Baumgartner kommt als Auswärtsmannschaft noch ungeschlagen nach Linz. Nach zuletzt zwei Rückschlägen ist man im Lager der Königsblauen aber sehr positiv gestimmt, dass es am Sonntag wieder etwas zu feiern geben wird und vor allem dass der erste Heimsieg in Duellen mit den Wikingern gelingt.

Die Ausgangsposition:

Als Titelkandidat Nummer Eins in die Saison gestartet, verläuft die aktuelle Spielzeit alles andere als zufriedenstellend für die Rieder. 14 Punkte ergeben momentan nur Platz drei in der Tabelle, doch im Innviertel spürt man wieder Aufwind. Sowohl in der letzten Meisterschaftsrunde (3:1 gegen den FC Juniors), als auch im ÖFB Cup gegen den SK Vorwärts konnten die Rieder einen Erfolg feiern und gerade das dramatische 4:3 gegen Steyr wird neue Kräfte freisetzen.

In den letzten sieben Duellen mit den Riedern konnten die Königsblauen lediglich einen vollen Erfolg feiern. Zwei Mal trennte man sich mit einem Unentschieden. Noch in schmerzlicher Erinnerung ist das Ausscheiden aus dem ÖFB Cup im Jahr 2006, wo die Wikinger erst im Elfmeterschießen den Aufstieg fixieren konnten.

Sportdirektor Tino Wawra freut sich bereits auf die Partie: "Wir haben die Niederlage im Cup verdaut und sind alle richtig heiß auf das Derby, das hat man die letzten Tage im Training schon gesehen. Derbys sind immer besondere Spiele und mit Ried wartet auch der schwerste aller Gegner in der Liga auf uns. Für mich ist das Duell mit der SV Ried auch immer sehr speziell - habe ich doch selbst im Innviertel die Schuhe geschnürt. Auch wenn es richtig schwer wird, glaube ich an die Mannschaft und daran, das wir etwas mitnehmen können. Wir haben uns etwas überlegt und wollen zurück auf die Siegerstraße!"

Der Gegner:

Trainer Gerald Baumgartner konnte nach der vergangenen Transferzeit zwölf neue Spieler begrüßen. Unter ihnen hatte auch Canillas, vergangene Saison noch für unsere Mannschaft im Einsatz, seinen Arbeitsplatz in Ried aufgeschlagen. Kennedy Boateng, Valentin Grubeck und Jefte Betancor haben sich ebenfalls angeschlossen. Für Stefano Surdanovic ist es dagegen im Dress der Linzer das erste Duell gegen seine ehemaligen Mitspieler.

Seit Juli 2019 ist Andreas Heraf Co-Trainer von Gerald Baumgartner. Er war in seiner bisherigen Trainerkarriere unter anderem als Co-Trainer unter Thomas van Heesen bei Saarbrücken tätig. Zuletzt betreute der 52 jährige Wiener den FAC. Er ist im Besitz der UEFA-Pro-Lizenz und betreute auch die Neuseeländische Frauen Nationalmannschaft. 

Personelles:

Michi Brandner (Mittelfußknochenbruch) und Martin Grasegger (Muskelfaserriss) fallen verletzungsbedingt aus.

Daten

Spielort: Linzer Stadion
Ankick: So, 29.09.19, 10:30

Ausfälle bei BW

Michael Brandner Mittelfußknochenbruch
Martin Grasegger Muskelfaserriss

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2012/13 Test 16.06.12 H 0:1
2016/17 Test 06.02.17 A 4:0
2017/18 el 5. 11.08.17 H 1:1
2017/18 el 14. 13.10.17 A 2:1
2017/18 el 23. 09.03.18 H 2:2
2017/18 el 32. 04.05.18 A 1:0
2018/19 2l 14. 09.11.18 A 1:3
2018/19 2l 29. 29.05.19 H 0:1

Das Spiel wird präsentiert von:

dean & david

Weitere Spiele der 9. Runde

Young Violets - FAC 4:1
KSV - Liefering 0:2
Amstetten - FC Juniors OÖ 1:2
Horn - A. Lustenau 2:4
Innsbruck - Lafnitz 0:3
Dornbirn - GAK 3:1
A. Klagenfurt - Vorwärts 1:1