2. Liga | 11. Runde | Linzer Stadion | 1.340 Zuschauer
FC BW Linz
2:3
(1:0)
FAC Wien

Der FAC zu Gast in Linz

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 17.10.2019 um 07:51 | Foto: Bernd Speta

In der elften Meisterschaftsrunde ist der FAC zu Gast im Linzer Stadion. Unsere Mannschaft will drei Punkte gegen den 14. der Tabelle.

Nach den erfolgreichen Auftritten unserer Nationalmannschaft gegen Israel und Slowenien wird mit der elften Runde der HPYBET 2. Liga die Meisterschaft wieder fortgesetzt. Zu Gast im Linzer Stadion ist der aktuell 14. der Ligatabelle, der FAC aus Floridsdorf.

Die Ausgangsposition:

Die Wiener konnten in der abgelaufenen Runde wieder kein Erfolgserlebnis verbuchen. Gegen Amstetten setzte es vor eigenem Publikum eine 0:2 Niederlage und auch so läuft es momentan in Floridsdorf alles andere als rund. Bewertet man das Ausscheiden im Cup gegen Austria Lustenau mit, war es bereits die vierte Niederlage im Gang.

Im Linzer Stadion hat unsere Mannschaft noch dazu gegen den FAC eine weiße Weste. Drei Mal blieben drei Punkte in Linz und zwei Mal konnten die Wiener einen Punkt mit nach Hause nehmen und das sollte sich gegen die Handl-Elf, die derzeit auch nur am 14. Platz der Auswärtstabelle liegt, auch diesmal nicht ändern.

Trainer Goran Djuricin mahnt trotzdem und will den Gegner keinesfalls unterschätzen: "Der FAC liegt nur vier Punkte hinter uns - die Tabellensituation trügt ein wenig und wir tun gut daran, niemanden zu unterschätzen. Mit Sahanek haben sie den wahrscheinlich besten Spieler der Liga in ihren Reihen und mit Belem den wohl schnellsten. Die entscheidende Aufgabe wird es sein, die kompakte Defensivreihe zu überwinden und im Konter nicht anfällig zu sein. Natürlich spielen wir auf drei Punkte, aber Selbstläufer wird das sicher keiner!"

Der Gegner:

Nachdem man sich im Mai 2019 auf Seiten des Floridsdorfer AC von Andreas Heraf getrennt hatte, wurde Mario Handl nach 2018 zum zweiten Mal zum Chefcoach bestellt. Er war beim FAC schon als Co-Trainer unter Oliver Oberhammer, Andreas Heraf, Thomas Eidler und Franz Maresch beschäftigt. Der 44 jährige Trainer, der in seiner aktiven Zeit als Fußballer die meisten Spiele seiner Karriere für die Vienna absolvierte, ist im Besitz der UEFA-A-Lizenz.  

In der Sommertransferzeit hat sich der FAC von 14 Spielern getrennt. So wechselte unter anderen Oliver Markoutz zur Austria nach Klagenfurt, Daniel Daniliuc zog es zur SV Ried, Denis Bosnjak und Alex Sobczyk schlugen ihre Zelte bei Rapid Wien auf. Wieder aufgefüllt wurde der Kader mit 17 Kickern. Unter ihnen ist der Fangemeinde von Blau-Weiß Linz noch bestens bekannte Bernhard Fila. Philipp Prosenik stieß von Mattersburg zu den Floridsdorfern. Albin Gashi kam von Rapid Wien.

Zum vierten Mal entschied sich Marco Sahanek für einen Wechsel zum FAC. Der 29 jährige Wiener begann seine Karriere in der Jugendabteilung von Austria Wien, wo er insgesamt neun Jahre aktiv war. „Bad Boy Sahanek“ spielte bislang bei Admira Wacker, WAC, Kapfenberg, Horn, Wacker Innsbruck, Hibernians FC (Malta) und Austria Klagenfurt. In Österreichs U19 Nationalmannschaft brachte er es auf vier Einsätze.

Personelles:

Neben dem noch verletzten Michael Brandner (Lauftraining nach Mittelfußknochenbruch) und dem Gelbgesperrten Turgay Gemicibasi sind auch Grasegger und Pomer noch fraglich. Hier wird sich ein Einsatz erst am Spieltag entscheiden.

Daten

Spielort: Linzer Stadion
Ankick: Fr, 18.10.19, 19:10

Ausfälle bei BW

Michael Brandner Mittelfußknochenbruch
Turgay Gemicibasi Gelbsperre

Letzte Duelle:

Saison Bewerb Rd. Datum Ort Ergebnis
2016/17 el 6. 19.08.16 A 2:1
2016/17 el 15. 21.10.16 H 0:0
2016/17 el 24. 14.03.17 A 1:2
2016/17 el 33. 05.05.17 H 0:0
2017/18 el 8. 25.08.17 H 4:0
2017/18 el 17. 03.11.17 A 0:0
2017/18 el 26. 03.04.18 H 1:0
2017/18 el 35. 21.05.18 A 5:0
2018/19 2l 6. 31.08.18 H 5:1
2018/19 2l 21. 05.04.19 A 0:2

Das Spiel wird präsentiert von:

Weitere Spiele der 11. Runde

Young Violets - Innsbruck 1:2
KSV - GAK 2:0
A. Klagenfurt - Horn 2:0
Amstetten - Lafnitz 1:1
Vorwärts - A. Lustenau 3:1
Liefering - Ried 0:1
Dornbirn - FC Juniors OÖ 2:2