2. Liga | 15. Runde | Linzer Stadion
FC BW Linz
2:4
(0:2)
FC Liefering

Weiter warten auf das Erfolgserlebnis

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 22.11.2019 um 18:15 | Foto: Bernd Speta

Einen frühen 2:0 Rückstand können die Linzer noch ausgleichen, doch am Ende gewinnt der FC Liefering mit 4:2. Es war die vierte Heimniederlage in Folge.

Zum Abschluss des Herbstdurchganges der HPYBET 2. Liga kam es für die Blau-Weißen am heutigen Abend zum ersten von zwei aufeinanderfolgenden Duellen gegen den FC Liefering. Unsere Mannschaft konnte in der Länderspielpause frische Kräfte sammeln und hatte sich für das Herbstfinale viel vorgenommen. Der Gegner aus Salzburger wollte aber auch unbedingt seine Talfahrt beenden. Der letzte Sieg für den FC Liefering resultierte aus der neunten Meisterschaftsrunde.

Trainer Goran Djuricin musste neben dem gesperrten Fabian Schubert auch auf Dombaxi und kurzfristig auf Janeczek verzichten. Dafür gab Michi Brandner sein Comeback in der Startelf und fand seinen Platz in der Dreierkette neben Kreuzriegler und Mitrovic. Vor und 900 Besuchern entwickelte sich von Beginn an eine flotte Partie. Das erste Highlight nach sieben Minuten und es war kein erfreuliches. Pokorny fand die Nahtstelle - Adamu war auf und davon und ließ Helac im Eins gegen Eins keine Chance. Für all jene, denen die Dusche noch nicht kalt genug war, hatte die Partie  nur drei Minuten später noch einen weiteren kalten Schauer zu bieten. Nach einer Flanke von Seiwald machte Top-Talent Karim Adeyemi per Kopf das 2:0 – es ging alles viel zu einfach!

Unsere Mannschaft steckte den Kopf aber nicht in den Sand und kam nach einer Viertelstunde zu einem Elfmeter, nach Foul von Keeper Antosch an Brandner. Unser bisher sicherer Schütze Martin Kreuzriegler konnte diesmal aber nicht ins schwarze Treffen – Antosch parierte – es blieb beim 0:2. Die Königsblauen versuchten weiter verbissen in den Angriffsmodus zu kommen, doch immer wieder waren es unnötige Ballverluste in den eigenen Reihen und das spielte dem Gegner in die Karten. Generell musste die Elf von Trainer Bo Svensson in der ersten Halbzeit keinen großen Aufwand betreiben. Das letzte Highlight im ersten Durchgang konnten dann abermals die Jungbullen für sich verbuchen. Einmal mehr war Adeyemi nicht zu halten – Flanke für Anselm kam perfekt, doch der 19-jährige vergab nach Direktabnahme.

Der zweite Durchgang begann dann mit einer blau-weißen Sternstunde. In der 51. Minute war es Grasegger, der nach Vorarbeit von Filip unhaltbar ins Kreuzeck traf und nur eine Minute später gab es erneut Elfmeter für die Königsblauen nach Foul an Surdanovic. Gemicibasi legte sich das Leder zurecht und markierte das 2:2. Der Doppelschlag beflügelte unsere Mannschaft und in der 55. Minute hätte Fröschl beinahe die Partie völlig auf den Kopf gestellt – das dritte blieb uns allerdings verwehrt.

Die herbeigezauberten Sterne flackerten allerdings nur kurz auf, denn in der 58. Minute drehte sich das Spiel ein weiteres Mal. Ein verunglückter Rückpass von Kreuzriegler, das Foul von Helac im Strafraum an Adeyemi und die Kaltschnäuzigkeit von Adamu vom Punkt – Liefering führte wieder mit 3:2. Die Stahlstädter wollten sich aber noch nicht geschlagen geben und versuchten sofort wieder den Vorwärtsgang einzulegen – wurden aber eiskalt bestraft. Adeyemi ließ Helac in der 61. Minute nach einem blitzsauberen Konter keine Chance und stellte auf 4:2.

Ratlose und enttäuschte Gesichter bei den Linzern. Die kurz aufgekommene Hoffnung wurde zu schnell wieder begraben. Im weiteren Verlauf verteidigten die Gäste geschickt und ließen kaum mehr nennenswerte Strafraumszenen zu. Kurz vor Schluss scheiterte der eingewechselte Sesko noch an der Stange.

Es blieb am Ende beim 4:2 für den FC Liefering. Für die Blau-Weißen war es bereits die vierte Heimniederlage in Folge. Der letzte volle Erfolg resultierte vom 04.10.2019 mit dem Auswärtssieg in Horn.

MATCHCENTER
BW Linz vs. Liefering

Das Spiel wurde präsentiert von:

Liwest

Weitere Spiele der 15. Runde

GAK - Amstetten 2:2
KSV - Vorwärts 2:1
A. Klagenfurt - Young Violets 2:1
Horn - Innsbruck 0:1
FC Juniors OÖ - FAC 2:2
Ried - Dornbirn 4:0
A. Lustenau - Lafnitz 0:1