ÖFB-Cup | 1. Runde | Sparkassen Stadion, Leobendorf | 750 Zuschauer
SV Leobendorf
0:5
(0:0)
FC BW Linz
Goran Djuricin

"Natürlich bin ich mit dem hochverdienten Sieg sehr zufrieden. Ich bin vor allem begeistert, wie viele Elemente die wir trainiert haben, heute auch positiv von der Mannschaft umgesetzt wurden - zB unser Pressing, das wir richtig stark. In der ersten Halbzeit hätten wir das Spiel mit zwei, drei große Chancen bereits vorentscheiden können. Beim Gegner haben zwei Stammspieler gefehlt, das hat man auch gemerkt - Leobendorf kann sicher mehr. Wir wollten die erste Runde überstehen, dieses Ziel haben wir auch erreicht und wir werden jetzt versuchen, bis kommendes Wochenende noch den ein oder anderen Schwachpunkt auszubessern. "

Mag. David Wimleitner

"Ich habe ganz starke erste 20 Minuten gesehen, wo wir den Gegner so richtig hinten reingedrückt hatten - nur das Toreschießen haben wir da vermissen lassen. Die letzten 10 Minuten vor der Pause sind wir dann etwas zurückgefallen. Zweite Halbzeit aber hatten wir das Spiel wieder total im Griff. Beeindruckend für mich, dass wir auch nach dem dritten und vierten Tor noch hungrig geblieben sind. So kann es weitergehen!"

Fabian Schubert

"Wir hatten das Spiel 90 Minuten unter Kontrolle und ja, in der ersten Halbzeit hat uns noch die Durchschlagskraft gefehlt. Im zweiten Spielabschnitt wurde der Gegner dann immer müder und dann wurde irgendwann unser Druck zu groß. Für die ganze Mannschaft ein sehr gutes Signal, dass wir einen starken Regionalligisten am Ende so abfertigen. Meine drei Tore waren für mich persönlich mental sehr wichtig - jetzt kann die Meisterschaft kommen."