2. Liga | 22. Runde | Tivoli Stadion Tirol
Wacker Innsbruck
2:0
(1:0)
FC BW Linz

Keine Punkte am Tivoli

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 14.06.2020 um 13:41 | Foto: Bernd Speta

Auch im dritten Geisterspiel will es für die Königsblauen nicht klappen. Der FC Blau-Weiß Linz verlässt den Tivoli mit leeren Händen.

In der 22. Runde der LigaZwa war der FC Blau-Weiß Linz wieder einmal zu Gast am Innsbrucker Tivoli Stadion. Gegner war der mit 33 Punkten an der dritten Stelle der Tabelle liegende FC Wacker Innsbruck.

Trainer Ronny Brunmayr waren personell die Hände gebunden. Neben den gesperrten Kostic, Messing und Gemicibasi fehlten zudem verletzt Dombaxi, Surdanovic, Grasegger und Kapitän Janeczek. Sportdirektor Tino Wawra sprach vor der Partie von einer ganz schwierigen Aufgabe gegen einen spielstarken Gegner, doch die Blau-Weißen fanden, wie auch zuletzt gegen Austria Klagenfurt, sehr gut in die Partie. Von der ersten Minute an konnte der Gegner bespielt und unter Druck gesetzt werden. Doch der letzte Pass und der damit verbundene Abschluss blieben auch heute das große Manko. Immer wieder das gleiche Bild. Die Stahlstädter kombinierten sich gelungen bis in den Strafraum, doch dann fehlte die letzte Idee.

Innsbruck dagegen bis auf einen gefährlichen Abschluss von Faleye in der sechsten Minute weitgehend harmlos. Das beherzte Pressing der Königsblauen behagte den Schwarz-Grünen so überhaupt nicht. Erst nach einer guten halben Stunde gelang es der Grumser-Elf die Kontrolle über das Spiel zu erlangen. Bei einem Abschluss von Taferner in der 35. Minute hatte unsere Mannschaft alle Hände voll zu tun.

Kurz vor der Pause gingen die Tiroler dann auch mit 1:0 in Führung. Ein ruhender Ball war Ausgangsposition – Zaizen konnte sich das Leder dann an der Strafraumlinie wartend aus der Luft holen, drehte sich und ließ Schmid mit einem Schuss in die lange Ecke keine Chance.

Viel Schwung auch zu Beginn der zweiten Halbzeit von beiden Mannschaften. Doch den Linzern gelang es nicht mehr wirklich sich zu entfalten. Innsbruck dominierte weitgehend den Spielverlauf, ohne aber wirklich gefährlich vor Schmid aufzutauchen. Erst in der 69. Minute wieder eine Möglichkeit, die notiert werden konnte. Nach Hereingabe von Hupfauf setzte Faleye den Ball am langen Eck per Kopf nur knapp neben das Tor. 

Auch in den letzten 20 Minuten kam überhaupt nichts von den Linzern. Die Entscheidung dann in der 81. Minute, als Satin das 2:0 fixierte. 

Drei Spiele nach der durch Corona bedingten Unterbrechung und für die Blau-Weißen läuft es alles andere als zufriedenstellend. Null Punkte und lediglich ein Treffer in 270 Minuten. Im heutigen Spiel gegen Wacker Innsbruck wurde in 90 Minuten zudem kein einziger Torschuss verzeichnet. 

MATCHCENTER
Innsbruck vs. BW Linz

Weitere Spiele der 22. Runde

A. Klagenfurt - Lafnitz 2:1
Ried - KSV 5:0
FC Juniors OÖ - GAK 1:0
Young Violets - Liefering 2:0
FAC - A. Lustenau 2:1
Horn - Amstetten 1:2
Dornbirn - Vorwärts 0:2