2. Liga | 24. Runde | Linzer Stadion
FC BW Linz
2:1
(0:0)
Austria Lustenau

Voller Erfolg gegen Austria Lustenau

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 23.06.2020 um 17:55 | Foto: Bernd Speta

Vier Spiele kein voller Erfolg, aber heute war es soweit. Fabian Schubert hatte mit seinem Doppelpack maßgeblichen Anteil am 2:1 Erfolg gegen Austria Lustenau.

In der 24. Runde der 2. Liga war das Ländle zu Gast im Linzer Gugloval. Austria Lustenau vor der Partie mit 28 Punkten an der neunten Stelle der Tabelle, war Gegner der Königsblauen. Beide Mannschaften nach dem Restart noch ohne vollen Erfolg und trotz erneut äußerst dünner Personaldecke wollten die Linzer an die zuletzt gute Leistung gegen die Juniors OÖ anknüpfen. Trainer Ronny Brunmayr musste auf den gesperrten Tursch und die verletzten Brandner, Grasegger, Janeczek und Dombaxi verzichten. Martin Kreuzriegler stand nach seinem Abgang nicht mehr im Kader.

Die Gäste aus Lustenau versuchten von der ersten Minute weg das Heft in die Hand zu bekommen. Wie erwartet lief viel über den Dreh- und Angelpunkt der Lustenauer im Offensivspiel. Top-Torjäger Ronivaldo. Trotzdem aber waren es die Linzer, die nach sieben Minuten zur ersten dicken Möglichkeit kamen. Eine Hereingabe nach einem Freistoß war es, die Surdanovic in gute Position brachte – sein Abschluss klatschte an die Querlatte.

In weiterer Folge aber die Lustenau mit richtig guten Möglichkeit. In der 18. Minute klärte Keeper Schmid sensationell sowohl gegen Katnig, als auch gegen Ronivaldo und nur eine Minute später scheiterte der Brasilianer nach einer Ecke per Kopf ebenfalls an der Querlatte. Nach 24 Minuten stand es bereits 7:0 nach Eckbällen, doch das Linzer Tor schien für die Vorarlberger wie vernagelt – so auch in der 33. Minute als Ronivaldo nach einem Fehler von Mitrovic nicht mehr zu halten war. Sein Abspiel kam ideal für Katnig, aber auch er konnte den Ball aus kurzer Distanz nicht im Tor unterbringen. Und wer dachte dass mehr Torchance gar nicht mehr gehen würde, der hatte sich geirrt. Kurz vor dem Pausenpfiff ging Ronivaldo völlig eingelassen alleine auf Schmid zu, alles war angerichtet, doch der Brasilianer verstolperte stümperhaft und ungewöhnlich für ihn.

Unsere Mannschaft zollte natürlich der vielen Ausfälle Tribut. Es fehlte an der Ordnung. Viele Missverständnisse im Spielaufbau machten es den Lustenauern immer wieder sehr einfach. Doch es blieb nach 45 Minuten beim torlosen 0:0.

Die Halbzeitansprache von Trainer Ronny Brunmayr dürfte genau den richtigen Nerv bei der Mannschaft getroffen haben. Hellwach und viel präsenter kamen die Blau-Weißen zurück auf den Rasen. Lustenau fand kaum mehr Zugriff auf das Spiel und wenn, dann nur nach Individualfehlern der Linzer. Spielentscheidend dann der Doppelwechsel von unserem Trainer in der 63. Minute, als Fabian Schubert und Philipp Pomer in die Partie kamen. Fünf Minuten später war es dann noch einmal Katnig, der einmal mehr vor Schmid auftauchte, doch unsere Nummer 1 war am heutigen Tag einfach nicht zu besiegen – ein bärenstarker Auftritt! Im Gegenstoß konnte dann Schubert im Mittelfeld mit einer geschickten Balleroberung den entscheidenden Angriff einleiten – Surdanovic ging auf und davon, spitzelte in die Gasse und Schubert ließ sich nicht zwei Mal bitten. Es hatte sich abgezeichnet und die Linzer gignen tatsächlich mit 1:0 in Führung. Zwei Minuten später wurden die Blicke auf der Lustenauer Trainerbank immer fassungsloser. Filip über rechts mit viel Tempo – Querpass ideal und Schubert netzte ein zweites Mal eiskalt ein. Acht Minuten brauchte er für seinen Doppelpack und wiederum nur drei Minuten später scheiterte unser Torjäger an der Querlatte – der Hattrick wäre dann aber fast zu kitschig gewesen.

Die Linzer ließen in weiterer Folge nichts mehr anbrennen – Ball und Gegner laufen. Das Ehrentor durch Ronivaldo per Kopf nach einer Ecke in der 93. Minute nur mehr Kosmetik. Mit Beslagic, Sekic und Amadu kamen heute gleich drei Spieler aus unserer zweiten Mannschaft zum Einsatz. Der Sieg und die drei Punkte sind ein echter Befreiungsschlag und Balsam für das Blau-Weiße Fußballherz. Schon am Freitag geht es im OÖ Derby gegen Tabellenführer Ried wieder um sehr viel Prestige.

MATCHCENTER
BW Linz vs. A. Lustenau

Das Spiel wurde präsentiert von:

Linz AG

Weitere Spiele der 24. Runde

FC Juniors OÖ - Ried 3:2
Dornbirn - FAC 1:1
Horn - Lafnitz 3:2
A. Klagenfurt - GAK 1:2
Innsbruck - Liefering 1:4
Amstetten - KSV 2:0
Young Violets - Vorwärts 1:4