2. Liga | 26. Runde | Linzer Stadion
FC Blau-Weiß Linz
1:3
(1:1)
SV Horn

Keine Punkte gegen den SV Horn

von Wolfgang & Ernst Hötzenegger am 03.07.2020 um 17:38 | Foto: Bernd Speta

Nach zuletzt aufstrebenden Leistungen müssen die Linzer heute beim 1:3 gegen den SV Horn einen Rückschlag hinnehmen.

In der 26. Runde der HPYBET 2.Liga war wieder einmal das Waldviertel zu Gast im Linzer Gugl Oval. Der SV Horn, mit 29 Punkten vor der Partie auf dem elften Tabellenplatz gelegen, trat zum fälligen Meisterschaftsspiel gegen den FC Blau-Weiß Linz an.

Nach zuletzt deutlich aufgehender Formkurve und dem Derbysieg gegen die SV Ried wollte unsere Mannschaft weiter Konstanz in das Spiel bringen. Trainer Ronny Brunmayr musste dabei auf den gesperrten Simon Gasperlmair und die verletzten Grasegger, Janeczek und Dombaxi verzichten.

Die Linzer begannen die Partie sehr fokussiert und mit Offensivgeist. Im Linzer Stadion musste man aber trotzdem sehr lange auf echte Torraumszenen warten. Beide Teams neutralisierten sich nach rund einer Viertelstunde und das Spielgeschehen passierte zusehends im Mittelfeld. Viele Fouls und damit verbundene kleinere Unterbrechungen machten es dem Spielfluss nicht immer leicht. Nach einer knappen halben Stunde gelang es den Gästen dann immer besseren Zugriff auf die Partie zu bekommen. In der 27. Minute konnte sich Keeper Schmid noch zwei Mal sensationell gegen Hausjell bewähren, doch nur eine Minute später hatte er dann keine Abwehrmöglichkeit mehr. Hausjell gewann den entscheidenden Zweikampf gegen Gemicibasi, steckte durch und Redzic ließ unserem Schlussmann im direkten Duell keine Chance.

Doch die Königsblauen steckten den Kopf nicht in den Sand, suchten postwendend wieder den Weg nach vorne und konnten schon in der 33. Minute wieder den Ausgleich herstellen. Nach einem weiten Einwurf von Pomer verlängerte Malicsek per Kopf für Surdanovic und der markierte staubtrocken das 1:1.

Kurz vor der Pause dann noch einmal eine TOP-Chance für die Linzer! Schubert konnte sich im Strafraum freispielen und wollte Keeper Pfaller überheben, dieser ließ sich aber nicht beirren. Mit dem leistungsgerechten Unentschieden ging es wenig später auch in die Kabinen.

Der zweite Durchgang begann sehr zerfahren! Immer wieder im Blickpunkt Schiedsrichter Fröhlacher, der heute mit einer Vielzahl an Foulspielen und kleinen Nickligkeiten beschäftigt war. Die entscheidende Wendung der Partie dann in der 54. Minute. Der eingewechselte Monteiro zirkelte sehenswert einen Freistoß unhaltbar in den Winkel und stellte auf 2:1. Nur zwei Minuten später war der Brasilianer dann neuerlich nicht zu bremsen. Mitrovic rutschte an der Strafraumgrenze weg, konnte das Abspiel in die Gasse für Monteiro nicht mehr verhindern und der schnürte eiskalt seinen Doppelpack innerhalb von 120 Sekunden zum 3:1 für die Waldviertler.

Von dieser doppelt kalten Dusche sollten sich die Linzer dann im weiteren Spielverlauf nicht mehr erholen. Horn hatte dabei kaum Mühe den Vorsprung zu verwalten. Durch die zahlreichen Wechsel und weiterhin auch vielen Fouls – am Ende waren es über 50 – war praktisch der gesamte zweite Spielabschnitt sehr zerfahren und unübersichtlich.

Der SV Horn entführt dank eines 3:1 Auswärtserfolgs drei Punkte aus Linz.

MATCHCENTER
BW Linz vs. Horn

Das Spiel wurde präsentiert von:

Liwest

Weitere Spiele der 26. Runde

Dornbirn - Lafnitz 0:3
Liefering - A. Lustenau 4:2
Young Violets - GAK 1:0
KSV - Innsbruck 2:3
Vorwärts - Ried 0:1
Amstetten - FAC 1:1
A. Klagenfurt - FC Juniors OÖ 3:0